Fußball 1.Spieltag Stadtliga Premnitz 2014/2015

14 Tore in 3 Spielen, 1x Rote Karte und Grisuten als erster Tabellenführer. Der Auftakt der neuen Stadtligasaion Premnitz hatte es in sich.

Im ersten Spiel der Saison ließ der Titelverteidiger, Grisuten, über die gesamte Spielzeit 1.FC Gänseblümchen keine Chance und gewann auch in dieser Höhe verdient mit 6:0. Ricardo Lüde eröffnete den Torreigen in der 3.Minute. Bis zur Pause kam noch der Treffer von Gunnar Hintz dazu (8.). Alle anderen Torchancen verhinderte ein glänzend parierender Stefan Fischer im Tor der Gänseblümchen. Nach der Pause war es wiederum Ricardo Lüde, der das erste Tor erzielen konnte. (17.) Einen Wimpernschlag danach stand es bereits 4:0 . Torschütze war Jörg Heinrich.

Fast hätten die tapfer kämpfenden Spieler vom 1.FC diesen Spielstand über die Zeit gebracht, doch Gunnar Hintz hatte da andere Pläne und schoss mit den zwei Toren (25., 29.), sich zum einen an die Spitze der Torjägerliste und Grisuten mit dem 6:0 an die Tabellenspitze.

Ein ganz anderes Spiel sahen die Zuschauer, die sehr routiniert von Justin Rößler durch den Abend geführt worden, im zweiten Spiel des Tages. In diesem standen sich die Alten Herren Premnitz und Premnitz 82 gegenüber. Beide hatten in der torlosen 1.Halbzeit jeweils eine gute Möglichkeit, doch war der Abschluss zu unpräzise und auf der Gegenseite Dennis Mai, der im letzten Moment die Arme hochriss und den Treffer von Lars Klemmer verhindern konnte. In die zweiten 15 Minuten kam Premnitz 82 besser hinein und hatte beim Pfostenschuss durch Bernd Lissek (19.) sehr viel Pech. Daniel Jankow konnte nur Minuten später seine sich bietende Chance ebenfalls nicht nutzen. Sie werden es erraten. Im Gegenzug erzielte Lars Posorski die Führung für die Alten Herren (24.) . Diesen Schockmoment nutzen sie elegant aus und kamen durch Jan Berner zum 2:0 (26.) . Als Benjamin Friedrich in der 29.Minute verkürzen konnte, erreichte die Partie ihre Höchstgeschwindigkeit. Doch in dieser Phase sah Daniel Jankow nach einer Unsportlichkeit die Rote Karte und schwächte natürlich Premnitz 82 sehr damit. So blieb es am Ende beim 2:1 Endstand, obwohl Premnitz 82 den Punkt sich redlich verdient hätte.

Die letzte Begegnung glich im Spielverlauf fast der vorherigen. Beide Teams, Team Postberg 98 und PWCV, wählten als Spieltaktik die kontrollierte Offensive ala Otto Rehhagel. So sahen die Zuschauer wenige mitreißende Szenen. Eher sahen sie ein abgezocktes Team Postberg, dass durch zwei Tore von Erik Dohrn mit einer 2:0 Führung in die Pause ging. PWCV erhöhte nun den Druck und kam durch Michael Wischer (17.) zu einer guten Chance. Ein Schuss von Heiko Bornstedt klatschte an den Pfosten (20.), ehe Felix Burkhardt (25.) den nun verdienten Anschlusstreffer erzielen konnte. Doch fuhr Team Postberg einen klugen Konter und Oliver Löbel stellte den alten 2-Tore-Vorsprung wieder her (27.). So war der zweite Treffer von Felix Burkhardt nur als Ergebniskosmetik anzusehen. (30.)

Am 26.09.2014 wird der 2.Spieltag ausgetragen. Um 19.00 Uhr werden PWCV und Premnitz 82 aufeinandertreffen. Das zweite Spiel um 19.35 Uhr bestreiten dann die Alten Herren Premnitz und die Streetkickers, ehe der 1.FC Gänseblümchen gegen Team Postberg 98, den Abschluss bilden werden (20.10 Uhr)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.