FS Premnitz-Ludwigsfelde 2016/2017

 

Gleich zwei Testspiele mussten die Fußballer des Landesligisten TSV Chemie Premnitz am Wochenende zu bestreiten. Am Freitag wartete mit dem Brandenburgligisten Ludwigsfelder FC ein starker Gegner auf den TSV. Und die Gäste zeigten, dass sie in der kommenden Saison eine gute Rolle in Brandenburgs höchster Spielklasse spielen wollen. Mit hohem Tempo agierend, wurden die Premnitzer Verteidiger immer wieder früh angelaufen und versucht unter Druck zu setzen. Doch Chemie agierte sicher und ließ sich davon nicht beeindrucken. In einer rassigen Partie, in der sich beide Mannschaften alles abverlangten waren somit vor dem Seitenwechsel Chancen absolute Mangelware. Der LFC hatte zwei, drei Abschlüsse aus der Distanz zu verzeichnen, Premnitz lauerte auf Konter, konnte aber den letzten Pass meist nicht gut spielen. Folglich ging es mit einem 0:0 in Pause. Kurz nach Wiederanpfiff gingen die Gäste dann durch van Humbeeck in Führung. Einen langen Ball bekam die TSV-Abwehr nicht richtig geklärt. In der Folge waren die Gäste besser und hätten durchaus erhöhen können. Aber auch Chemie versteckte sich nicht und kam durch Marian Krause, Stuhlmacher und Krumbholz zu Gelegenheiten für den Ausgleich. Dieser sollte aber nicht mehr fallen. „Das war ein guter Gegner, der hier ein hohes Tempo angeschlagen hat“, resümierte TSV-Trainer Olaf Krause.

 

Back
zur Saisonübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.