Fußball FS Pessin – Premnitz 2010/2011

1M1011

 

Niederlage im letzten Vorbereitungsspiel

Blau Weiss Pessin – Chemie Premnitz 3:2

Bilder Pessin

 

Niederlage im letzten Test !

Torfolge : 1:0 Liniek 1:1 Huxdorff 1:2 Rades 2:2 Liniek 3:2 Liniek

Eine Woche vor dem ersten Pflichtspiel sucht der TSV Chemie Premnitz immer noch seine Form. Mit dem letzten Aufgebot trat man beim Kreisligisten Blau Weiß Pessin an und kassierte eine verdiente 3:2 Niederlage.
Vor allem die jetzt schon lange Liste an verletzten Spieler macht den TSV Verantwortlichen Sorgen. Neben dem Langzeitverletzten Gäde, fallen nun auch Steinhoff , Rummel und Stuhlmacher aus. Weiterhin fehlten in Pessin Schröder, Schönfeldt, Kremp und Krause.
Der Rest des Kaders begann die Partie beim Kreisligisten Pessin ordentlich. Zumindest in den ersten 20-25. min. dominierte der TSV das Spiel. Dann aber geriet man völlig unnötig in Rückstand. Vor allem in die oft entblöste linke Seite , stießen die Blau Weißen Gastgeber mit ihren Kontern. So auch nach 27. min. als ein Pessiner Spieler frei vor Torwart Rotter auftauchte und ohne Mühe zum 1:0 einschoss. Nach 31. min. der Ausgleich. Huxdorff verwandelte eine Eingabe per Kopf zum Ausgleich.  Dann aber verfiel Premnitz wieder im Trott der Vorwoche. Trainer Rotter versuchte zur Pause eine Spieler mit einer klaren Ansprache wach zu rütteln.   Die Anfangsphase der II. Halbzeit machte Hoffnung das sich der TSV auf seine durchaus vorhandenen Mittel besinnt. Der Ball lief nun besser . Rades, er kam mit seiner Rolle auf der Aussenbahn in der 1. Halbzeit gar nicht zurecht, spielte im Angriff nun besser. Nach 55. m in. prüfte Weser den Pessiner Schlußmann mit einem Distanzschuß. Wenig später versenkte Rades einen Freistoß mit dem Kopf zur Führung.
Wer nun glaubte das dieser Führung die nötige Ruhe ins Premnitzer Spiel bringen würde, wurde maßlos enttäuscht. In der Schlußphase als beim TSV die Kräfte merklich schwanden nutzten die Gastgeber 2 krasse Stellungsfehler der umgestellten TSV Hintermann zum 3:2 Endstand.

Premnitz: Rotter (46. Franke),Block, Kaiser,Freidank (60. Rotter), Buddeweg, Weser, Huxorff, Neudorf, Rummel (5. Thiedeke), Rades, Posorski

—————- Bericht : www.http://www.blau-weiss-pessin.info

Premnitz hatte die größeren Spielanteile, Pessin hatte in dieser Partie die bessere Chancenverwertung. Pessin ging 1:0 durch Steven Liniek in Führung, welche die Premnitzer durch ein Kopfballtor wett machten. Nach der Halbzeit ging Premnitz erneut durch einen Kopfballtreffer in Führung. Pessin hatte an diesem Tag mit Steven Liniek einen treffsicheren Schützen, welcher das 2:2 durch einen schönen Flachschuß ins lange Eck erzielte und auch das 3:2 Siegtor, durch einen satten 16 m Schuß ins rechte obere Eck erzielte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.