Fohrde – B-Jugend 2009/2010

 

b_0910_team

Erster Sieg gegen Fohrde seit langem

Am Mittwoch spielte die B-Jugend der SG Premnitz/Rathenow auswärts gegen Alemania Fohrde. Auf dem sehr kleinen Kunstrasenplatz und unter Flutlicht wollte das Team kompakt stehen und bei Ballgewinn kontern. Dies gelang der Mannschaft auch von Beginn an sehr gut. In den ersten Minuten merkte man noch den Respekt vor dem Gastgeber, aber nach etwa zehn Minuten konnten gute Möglichkeiten über die Stürmer Protz und Hilmer herausgespielt werden.

In der 15. Minute verwandelte dann Hilmer einen Strafstoß zum 0:1. Kurz darauf wurde Protz abermals im Strafraum des Gastgebers gefoult. Den fälligen Strafstoß konnte Quast im Nachschuss verwandeln. Mit dem 0:2 im Rücken agierte das Team nun auch im Passspiel konzentrierter und sicherer.

Aus einer der wenigen Chancen der Gastgeber entwickelte sich eine hektische Situation im Strafraum, welche dann abermals zum Elfmeter führte. Diesen verwandelte Fohrde sicher zum 1:2-Anschluss. Aber schon im direkten Gegenzug fiel das 1:3 durch Protz. So ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild, die SG stand tief und der Gastgeber fand kaum ein Mittel, das gute Stellungsspiel zu durchbrechen. Die Abwehr um Paul Geißler, Max Wolf und Mark Tamaschke leistete sich an diesem Tag nur wenige Fehler. Einen konnte der Gastgeber noch zum 2:3-Anschluss nutzen. Wer dachte, nun wird es noch einmal spannend, hatte sich geirrt. Der für Protz eingewechselte Martin konnte nach schöner Vorarbeit von Hilmer mit dem 2:4 den alten Abstand wieder herstellen.

Nun gab sich der Gastgeber geschlagen. Es folgten ein paar schön herausgespielte Angriffe der SG. Einen konnte Quast nach einem guten Pass von Max Tech mit einem Distanzschuss zum 2:5 verwerten. Das schönste Tor des Abends viel nach einer guten Kombination über Quast und Lapin, der auf Hilmer flankte, welcher dann direkt zum 2:6-Endstand einköpfen konnte.

Am Wochenende hat das Team spielfrei. Am 31.03. um 18.30 Uhr geht es dann gegen Empor Schenkenberg zum letzten Ligaspiel vor den Play Offs.

Es spielten: Jean-Pierre Pacher, Mark Tamaschke, Max Wolf, Paul Geißler, Max Noa (Max Tech), Dennis Lapin, Ricardo Quast, Christopher Hilmer, Glenn Protz (Benjamin Martin)

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.