C-Jugend Turnier MSC Moegelin 2010

C-Jugend Turnier beim MSC Mögelin

Der langersehnte erste Pokalerfolg ist unter Dach und Fach

Bilder

 

 

 

 

 

Die SG Premnitz/Rathenow gewinnt das C-Jugendturnier des Mögeliner SC .

Nach dem tollen 2.Platz in der Vorwoche beim Turnier des SV Lok Jerichow wollten die C-Jugendkicker der SG Premnitz/Rathenow diese Leistung bestätigen.

7 Mannschaften kämpften um den Turniersieg, der im Ligamodus – Jeder gegen Jeden – ausgetragen wurde. Dabei hatten die Veranstalter ein feines Gespür für die Auswahl der Mannschaften, die durchweg mit gutem Hallenfußball begeistern konnten.

Im ersten Gruppenspiel traf die SG auf den FC Deetz, eine bislang unbekannte Größe in dieser Hallenserie. Durch ein Führungstor von Benjamin Martin (5.) wähnte man sich schon auf der Siegesstraße. Aber Deetz konnte 2 Minuten vor dem Ende der 10-minütigen Spielzeit den Ausgleich erzielen. Den dramaturgischen Höhepunkt erreichte das Spiel nach der 2-Minuten-Strafe von B.Martin . Beide Mannschaften hatten den entschiedenen Treffer auf dem Stiefel. Da aber keiner traf blieb es beim 1:1 Endstand.

Danach hatte es die SG mit dem BSC Süd Brandenburg 05, einem der Turnierfavoriten, zu tun.Den spielerisch besseren Gegner ließ man kaum Freiraum und konterte geschickt. Max Reinefeldt erzielte schon in der 2.Minute den goldenen Treffer.

Mit einem 3:0 Erfolg über Empor Brandenburg rückte die SG auf einen Spitzenplatz vor . 2x Benjamin Martin sowie Jamie Julian Ritter waren die Torschützen.

Zu diesem Zeitpunkt lief alles auf einen Zweikampf zwischen Borussia Genthin und der SG Premnitz/Rathenow hinaus. Beide hatten vor dem Vergleich 7 Punkte und führten die Tabelle an.Gegen die kämpferisch starken Sachsen-Anhaltiner reichte es wiederum nicht zu einem Sieg , so das der Turniererfolg in weite Entfernung rückte. Ab der 4.Spielminute rannte die SG einen Rückstand hinterher, der kurz vor dem Ende durch einen Konter der Borussen erhöht wurde.

Somit schien es , dass es nur noch um den 2.Gesamtrang ging. Diesen wollten man durch einen Erfolg gegen den Ortsnachbarn und Gastgeber, den Mögeliner SC, festigen. Dies gelang der Mannschaft am Ende mit 5:0 recht deutlich. Martin Weber (6.) besorgte die Führung, die Benjamin Martin nur eine Minute später ausbauen konnte. In diesem Tempo ging es nun weiter. Max Reinefeldt(8.) und 2xJamie Julian Ritter(9.,9.) sorgten für den Endstand .Das dieser hohe Sieg noch einmal von Bedeutung seien wird, wurde erst im nachfolgenden Spiel deutlich , das Borussia Genthin gegen den BSC Süd Brandenburg mit 0:1 verlor.

So hatten vor dem letzten Spieltag gleich 3 Mannschaften mit 10 Punkte theoretische Chancen auf den Turniererfolg . Aus dieser Riege verabschiedete sich dann Borussia Genthin , die nicht über ein 0:0 gegen Empor Brandenburg hinaus kamen. Hingegen hatte BSC Süd Brandenburg seine Hausaufgaben gegen den Gastgeber gemacht (4:1), wies aber das schlechtere Torverhältnis gegenüber der SG auf, so das dies bedeuten würde, das bei einem Erfolg der SG über den alten Rivalen BSC Rathenow, der erste Turniergewinn zu Buche stehen würde.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf begann die Mannschaft engagiert und konnte mit einem frühen Doppelschlag durch Martin Weber in Führung gegen, die Jamie Julian Ritter in der 9.Minute auf 3:0 ,gleichzeitig der Endstand, ausbaute.

Am Ende lagen sich die Spieler glücklich in den Armen, mit dem Wissen , den ersten Turniersieg errungen zu haben.

Einen Dank möchten die Spieler und das Trainergespann den Veranstaltern für die reibungslosen Ablauf des Turniers aussprechen.

Stefan Kiesewetter wurde zum besten Spieler, während J.Suvuvykh (BSC Süd BRB) zum besten Torwart gewählt wurde.

Die Spiele der SG in Kurzfassung :

SG Premnitz/Rathenow- FC Deetz 1:1

Torfolge : 1:0 B.Martin (5.) 1:1 (8.)

2-Minuten-Strafe: B.Martin (8.)

BSC Süd Brandenburg 05 – SG Premnitz/Rathenow 0:1

Torfolge : 0:1 Reinefeldt (2.)

Empor Brandenburg – SG Premnitz/Rathenow 0:3

Torfolge: 0:1 B.Martin (4.) 0:2 Ritter (8.) 0:3 B.Martin (9.)

SG Premnitz/Rathenow – Borussia Genthin 0:2

Torfolge : 0:1 (4.) 0:2 (11.)

2-Minuten-Strafe: Huxol (7.)

SG Premnitz/Rathenow – Mögeliner SC 5:0

Torfolge : 1:0 Weber (6.) 2:0 B.Martin (7.) 3:0 Reinefeldt (8.) 4:0,5:0 Ritter (9.,9.)

SG Premnitz/Rathenow – BSC Rathenow 3:0

Torfolge : 1:0,2:0 Weber (2.,3.) 3:0 Ritter (9.)

Es spielten für die SG : Tom Gojek, Benjamin Huxol,Martie Steve Treptau,Justin Menz,Max Reinefeldt (2), Jamie Julian Ritter ( 4) , Martin Weber (3) , Benjamin Martin (4)

Die Spiele:

 

FC Deetz Borussia Genthin 0:3
Mögeliner SC 1913 BSC Rathenow 1994 1:2
Empor Brandenburg BSC Süd 05 Brandenburg 1:2
SG Premnitz/Rathenow FC Deetz 1:1
Borussia Genthin Mögeliner SC 1913 1.1
BSC Rathenow 1994 Empor Brandenburg 2:0
BSC Süd 05 Brandenburg SG Premnitz/Rathenow 0:1
FC Deetz Mögeliner SC 1913 2:2
Borussia Genthin BSC Rathenow 1994 3:1
Empor Brandenburg SG Premnitz/Rathenow 0:3
BS
C Süd 05 Brandenburg
FC Deetz 1:1
Mögeliner SC 1913 Empor Brandenburg 0:1
SG Premnitz/Rathenow Borussia Genthin 0:2
BSC Rathenow 1994 BSC Süd 05 Brandenburg 1:3
FC Deetz Empor Brandenburg 1:0
Mögeliner SC 1913 SG Premnitz/Rathenow 0:5
Borussia Genthin BSC Süd 05 Brandenburg 0:1
BSC Rathenow 1994 FC Deetz 0:2
Empor Brandenburg Borussia Genthin 0:0
BSC Süd 05 Brandenburg Mögeliner SC 1913 4:1
SG Premnitz/Rathenow BSC Rathenow 1994 3:0

Endtabelle:

1. SG Premnitz/Rathenow 13:3 13
2 BSC Süd 05 Brandenburg 11:5 13
3 Borussia Genthin 9:3 11
4 FC Deetz 7:7 09
5 BSC Rathenow 1994 6:12 06
6 Empor Brandenburg 2:8 04
7 Mögeliner SC 1913 5:15 02

******************************************************************

Das schreiben die anderen Mannschaften:

FC Deetz

C-Jugend mit Platz 4 beim Mögeliner Turnier

Das junge Deetzer Team bestehend aus 5 C- und 3 D-Spielern schlug sich am Sonntag, 07.02.10, sehr achtbar beim Hallenturnier des Mögeliner SC.
Die einzige Niederlage bei den 6 Spielen gab es gleich im ersten Spiel mit 0:3 gegen Borussia Genthin.
Im zweiten Spiel gegen den späteren Turniersieger SG Premnitz/Rathenow schaffte die Mannschaft ein 1:1 durch das Tor von Sebastian Lange.
Gegen den Gastgeber, Mögeliner SC, endete das dritte Spiel 2:2 durch Tore von Sebastian Lange und Axel Weinrich vom FC Deetz.
Das vierte Spiel gegen den BSC Süd 05 endete, trotz klarer Chancenvorteile für den FC Deetz, wieder unentschieden 1:1. Das Tor für den FC schoss Axel Weinrich.
Jetzt war aber genug mit den Unentschieden, die letzten beiden Spiele wurden dann gewonnen und von den zahlreichen Eltern bejubelt.
Jacques Walter schoss im fünften Spiel den 1:0 Siegtreffer gegen Empor Brandenburg .
Im sechsten Spiel ging es gegen den BSC Rathenow um Platz 4, welches Deetz durch Tore von Jacques Walter und dem jüngsten Mitspieler, Marco Neumann, mit 2:0 gewann.
Zum Schluß fanden die Jungs immer mehr zu einander und freuten sich über den errungenen 4. Platz.
Die drei Deetzer D-Jugendspieler bekamen viel Spielzeit und machten ihren Job gut.
Danke an die 15 Fans (Eltern), die die Mannschaft des FC Deetz beim Turnier lautstark anfeuerten.

————————————

Borussia Genthin

C-Jugend beendet die Hallensaison mit gutem 3.Platz

Am 7.2. nahm unsere C-Jugend an einem stark besetzten Turnier beim Mögeliner SC teil und konnte in diesem Turnier einen guten 3. Platz erreichen. Im ersten Spiel bekamen wir es mit den FC Deetz zu tun und konnten dieses Spiel sicher mit 3:0 gewinnen. Alle drei Tore wurden von Stefan Kiesewetter erzielt. Nach diesem guten Start in das Turnier kam es zum Spiel

gegen den Mögeliner SC. Obwohl eigentlich überlegen, taten sich unsere Spieler schwer und kamen so nur zu einem 1:1. Torschütze in diesem Spiel war Maximilian Dziony. Im dritten Spiel traten wir gegen den BSC Rathenow an. Mit einer spielerischen Steigerung erreichten die Jungs einen 3:1 – Sieg. Während einer 2-Minuten Strafe gegen den BSC lief der Ball sehr gut in den eigenen Reihen und es konnte so eine eigentlich beruhigende Führung herausgeschossen werden, aber nach einer Undiszipliniertheit, die zu einem 7-m-Strafstoß gegen uns führte kam der BSC zum Anschlußtreffer und damit noch einmal Hektik auf. Unsere Torschützen waren 2x Lucas Müller und Christian Großmann. Im nächsten Spiel ging es dann gegen die SG Premnitz/ Rathenow. Auch die SG war bis dahin ungeschlagen. In diesem Spiel zeigten unsere Jungs in einem sehr guten Spiel was sie drauf haben und kamen nach tollem Spiel zu einem 2:0-Sieg. Die Tore schossen Stefan Kiesewetter und Lucas Müller. Im 5. Spiel ging es dann gegen Süd 05 Brandenburg. Man muß sagen dass wir wohl in diesem Spiel dafür gesorgt haben, dass der Torhüter später als bester Torhüter ausgezeichnet wurde. Sagenhaft was der alles gehalten hat. Schließlich haben wir eigentlich nur auf ein Tor gespielt, aber der Ball wollte nicht ins Netz, trotz viel
er Schüsse. Ein einziger schwach geführter Zweikampf führte zum einzigen Torschuß der Brandenburger der dann auch drin war und wir das Spiel mit 1:0 verloren. Im letzten Spiel gegen Empor Brandenburg musste nun ein Sieg her um das Turnier noch zu gewinnen. Aber es lief nicht mehr viel zusammen. Das Bemühen war da, aber die spielerische Linie war weg und so kamen wir nur zu einem 0:0 und beendeten das Turnier mit Platz 3, was unter dem Strich OK war, aber man auch sagen muß, dass mehr drin war. Positiv war auf jeden Fall die Einsatzbereitschaft der Borussen. So wurde nach dem Turnier Stefan Kiesewetter als bester Spieler geehrt.

Borussia spielte mit:
Adrian-Max Vorpahl, Michael Rebischke, Christoph Liedigk, Stefen Kiesewetter, Lucas Müller, Maximilian Dziony, Christian Großmann und Nico Müller

Autor: Thomas Schulz

 

Back

 

 

Sonntag, 03.01.2010 Vorrunde 1 (Staffel-ID: 710279)
001 Brandenburger SC Süd 05 Empor Brandenburg 09:00   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
002 (SG Ziesar / Tucheim) BSC Rathenow 09:14   n.an.
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
013 FC Stahl Brandenburg BSC Rathenow 09:30   2:2 *
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
010 Brandenburger SC Süd 05 (SG Ziesar / Tucheim) 09:42   n.an.
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
014 SV 71 Busendorf Brandenburger SC Süd 05 09:50   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
011 Empor Brandenburg FC Stahl Brandenburg 10:05   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
009 BSC Rathenow SV 71 Busendorf 10:20   3:3 *
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
008 Brandenburger SC Süd 05 FC Stahl Brandenburg 10:40   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
012 SV 71 Busendorf (SG Ziesar / Tucheim) 10:52   n.an.
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
007 Empor Brandenburg BSC Rathenow 10:55   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
003 FC Stahl Brandenburg SV 71 Busendorf 11:15   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
004 BSC Rathenow Brandenburger SC Süd 05 11:20   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
015 Empor Brandenburg (SG Ziesar / Tucheim) 11:30   n.an.
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
006 (SG Ziesar / Tucheim) FC Stahl Brandenburg 11:34   n.an.
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
005 SV 71 Busendorf Empor Brandenburg 11:35   *

  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
001 FSV Brück 1922 Lok Brandenburg 13:50  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
002 Mögeliner SC 1913 SG Premnitz/ Rathenow 14:02  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
003 SG Treuenbr./Niemegk/Barden. SV Roskow 14:15  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
010 FSV Brück 1922 Mögeliner SC 1913 14:30  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
011 Lok Brandenburg SG Treuenbr./Niemegk/Barden. 14:45  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
009 SG Premnitz/ Rathenow SV Roskow 15:00  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
008 SG Treuenbr./Niemegk/Barden. FSV Brück 1922 15:10   0:0
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
007 Lok Brandenburg SG Premnitz/ Rathenow 15:20   3:3
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
012 SV Roskow Mögeliner SC 1913 15:35  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
004 FSV Brück 1922 SG Premnitz/ Rathenow 15:45  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
005 SV Roskow Lok Brandenburg 16:00  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
006 Mögeliner SC 1913 SG Treuenbr./Niemegk/Barden. 16:12   3:0
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
014 SV Roskow FSV Brück 1922 16:24   2:2
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
015 Lok Brandenburg Mögeliner SC 1913 16:36  
  • Havellandhalle // Schopenhauerstraße 35 // 14712 Rathenow
013 SG Premnitz/ Rathenow SG Treuenbr./Niemegk/Barden. 16:50  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.