C-Jugend-Lok Brandenburg 2009/2010

Bilder

SG Premnitz/Rathenow C-Jugend – Lok Brandenburg 8:0 (4:0)

1:0 Philipp Rampf(13), 2:0 Martin Weber (25.) ,3:0 Max Reinfeld (29.),4:0 Benjamin Martin (34.)

5:0 Jamie Ritter (40.),6:0,7:0 Benjamin Martin (42.,44.),8:0 Marvin Krause (61.)

Aufstellung : Pacher,Mewes,Huxol,Lange(45.Hintze),Menz(36.Ritter),Treptau(36.Gojek),M.Martin(9.Rampf),Reinefeld,Krause,Weber,B.Martin

Die C-Jugend der Spielgemeinschaft Premnitz/Rathenow bestritt am Sonntag ihr Meisterschaftsspiel gegen Lok Brandenburg, das gleichzeitig als Vorspiel der 1.Männermannschaft des TSV Chemie Premnitz gegen ehemalige Bundesligaprofis diente. Dementsprechend fiel die Zuschauerkulisse höher aus, als es die jungen Kicker gewöhnt waren. So dauerte es einige Minuten, bis die SG zu ihrem gewohnten Spielrhythmus fand. Erschwerend kam die frühe Auswechselung von Michelle Martin dazu, der verletzungsbedingt durch Philipp Rampf ersetzt wurde. Man kann es als glückliches Händchen bezeichnen, denn genau Philipp machte das erlösende 1:0 (13.). Er reagierte bei einem Lattentreffer von Martin Weber am schnellsten und staubte eiskalt ab. Die Gastgeber setzten nun nach und erhöhten bis zur Halbzeit auf 4:0. Erst schloss Martin Weber einen Alleingang ab (25.), Max Reinefeld im Zusammenspiel mit Benjamin Martin (29.), und nach einem Schuss von Marvin Krause, war es Benjamin Martin der abstaubte (34.)

In der Halbzeitpause wurde munter ausgewechselt, so kam u.a. auch Jamie Ritter in die Partie. Dieser nutzte seinen ersten Ballkontakt und erhöhte zum 5:0 (40.). Innerhalb von 2 Minuten konnte das Torkonto auf Sieben erhöht werden. Der Doppeltorschütze war Benjamin Martin. Gerade das 7:0 war einer sehenswerten Vorarbeit von Marvin Krause vorausgegangen. Diesem Spieler war es vorbehalten den Endpunkt zu markieren (61.)

Mit diesem Sieg bleibt die SG weiterhin Spitzenreiter der 1.Kreisklasse und empfängt am nächsten Samstag die SG Ziesar/Tuchheim.

 

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.