Fußball Premnitz-Einheit Wernigerode 1977/1978

BSG Chemie Premnitz-BSG Einheit Wernigerode 5:5

 

Aufstellung:

 

Peter Gottschalk

Günter Teßmer

Dietmar Möhring

Werner Groß

Siegfried Hopp

Horst Sandowski

Helmut Lück

Bernd Helbig

Bernd Rosenberg(ab 54.min Reinhard Spanier)

Reinhard Gottong

Hans Hurtig

 

Zuschauer: 1900

 

Schiedsrichter: Dr.Hemmann(Greiz)

 

Tore: 1:0 Bernd Helbig 10.min, 2:0 Bernd Helbig 18.min, 2:1 Klaus Hoppe 31.min, 2:2 Hans-Bert Matoul 41.min(HE), 3:2 Bernd Rosenberg 45.min, 3:3 Werner Drews 52.min, 4:3 Helmut Lück 53.min, 5:3 Reinhard Spanier 70.min, 5:4 Hans-Bert Matoul 75.min(FE), 5:5 Klaus Hoppe 85.min

 

 

Tore am Fließband

Ein nicht erwartetes Schützenfest verfolgten 1900 Chemie-Anhänger. Freud und Leid lagen bei ihnen in 90 spannunggeladenen Minuten dicht beieinander. Als Rosenberg in der 22. Minute beim Stand von 2:0 völlig freigespielt wurde, schien Premnitz einem klaren Erfolg zuzustreben. Doch er vergab. Wernigerode „taute“ jetzt auf und kam nach dem Anschlußtreffer (31.) immer besser zum Zuge. Nach dem Ausgleich nährte Rosenbergs Einschuß mit dem Halbzeitpfiff wiederum die Hoffnungen der Gastgeber.

Weitere 5 Tore in der zweiten Spielhälfte zeugten vom angriffsorientierten Fußball beider Vertretungen. Allerdings wurde dieser durch die löchrigen Deckungsreihen begünstigt. Nach dem 5:3 glaubten alle, die Entscheidung sei nunmehr gefallen. Nervosität und fehlende Übersicht begünstigten dann doch noch den Ausgleich.

VK ULRICH HAHN

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.