BSG-Köpenick 67/68

BSG Chemie Premnitz-BSG Motor Köpenick 4:0

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner

Heinz Hermstein

Walter Himburg

Rolf Hagen

Heinz Neumann

Werner Michalzek

Peter Fischer

Heinz Trumpf

Bernd Kuhlmey

Hans Böttcher

Kurt Lüdicke

 

Zuschauer: 3000

 

Schiedsrichter: Schmidt(Schönebeck)

 

Tore:  1:0 Hans Böttcher 41.min, 2:0 Peter Fischer 43.min, 3:0 Werner Michalzek 52.min, 4:0 Bernd Kuhlmey 55.min

 

 

Chemie Premnitz—Motor Köpenick 4 :0 (2 :0)

Köpenicks Abwehr machtlos

Neuling Premnitz vor 3000 Zuschauern nicht die Spur einer Chance und unterlag auch in dieser Höhe völlig verdient. 20 Minuten brauchte der Gastgeber, um zu seinem Spiel zu finden- dann boten sich die ersten Chancen an. Böttcher (Fischer) (31.), Lüdicke (38) und Michalzik (30.) vergaben aus Nahdistanz. Von nun an hatten die Berliner- vor allem die nicht immer sattelfest wirkende Abwehr- Schwerstarbeit zu leisten.So bot Torsteher Halupczok beim 1 :0 durch Böttcher Hilfestellung, als er einen Flankenball (Trumpf) nicht festhalten konnte.Eine weitere Unsicherheit in der Abwehr nutzte Fischer wenig später, zum 2:0. Nach diesem vollends verloren, ja, man vermisste auch den letzten Einsatz, um doch noch erfolgreich zu kontern. Nach der Pause innerhalb von 3 Minuten weitere 2 Tore (52. Michalzik und 55. Kuhlmey). Das

war dann auch die endgültige Entscheidung.

Trainer Weitkuhn: „Ich freue mich über diesen vollen Erfolg, der durch eine gute Kollektivleistung zustande kam. Anerkennenswert die Unterstützung der Zuschauer.“

Premnitz spielte mit Wittner, Hermstein, Himberg, Neumann, Hagen, Michalzek, Fischer, Kuhlmey, Böttcher,Trumpf, Lüdicke.

VK ULRICH HAHN

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.