Fußball Chemie Premnitz-Chemie Leipzig 1977/1978

BSG Chemie Premnitz-BSG Chemie Leipzig 1:0

 

Aufstellung:

 

Michael Ginzel

Rainer Dennstedt

Dietmar Möhring

Werner Groß

Siegfried Hopp

Horst Sandowski

Helmut Lück

Bernd Helbig

Bernd Rosenberg

Reinhard Gottong (ab 78.min Alfons Neuendorf)

Hans Hurtig

 

Zuschauer: 2900

 

Karten: Rot Wolfgang Lischke (Chemie Leipzig 84.min)

 

Schiedsrichter: Müller(Berlin)

 

Tore: 1:0 Bernd Rosenberg 15.min

 

 

Den Favoriten stolpern lassen

Voller Erwartung kamen 2900 Zuschauer, um den Favoriten der Staffel C, Chemie Leipzig, gegen den Aufsteiger Premnitz zu sehen. Die Messestädter, spielerisch überlegen, sahen sich einer vom Übungsleiter Vogt gut eingestellten Premnitzer Mannschaft gegenüber.

Ausgerechnet der von Leipzig nach Premnitz übergewechselte Lück bereitete das einzige Tor des Tages vor, sein Flankenball in der 15. Minute wurde von Rosenberg direkt verwandelt. Der Ausgleich schien zwei Minuten vor der Pause fällig, als Ginzel im Premnitzer Gehäuse ausgespielt war, doch Hopp rettete auf der Linie. . Auch die zweiten 45 Minuten sahen eine tonangebende Leipziger Mannschaft. Der Gastgeber steckte jedoch nie auf, bot kämpferisch eine ausgezeichnete Leistung und suchte den Erfolg durch Konterspiel. Wenn es trotzdem beim 1:0 blieb, so war dies nicht zuletzt ein Verdienst einer guten Abwehr der Chemiker. Vier gelbe Karten (je zwei auf beiden Seiten) und eine Herausstellung von Lischke (Leipzig) sechs Minuten vor Spielende waren Ausdruck einer kampfbetonten Begegnung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.