BSC Rathenow – F-Jugend 2010/2011

BSC Rathenow – F-Jugend 6:3

NextBilder

Da die F-Junioren der SG Premnitz/Rathenow das Stadtderby beim BSC Rathenow mit 3:6 verloren, landete das neu formierte Team am Ende der Relegationsphase auf dem dritten Platz. Durch eine sehenswerte Partie gegen den Staffelfavoriten konnte Trainer Ulf Musehold letztendlich mit dem Ergebniss zufrieden sein, da das Team mitten im Neuaufbau steckt.


In einer kämpferisch starken SG-Mannschaft fielen besonders Colin Ghildusi und Maximilian Jendretzki positiv auf. Letztlich gelang es dem Team, als Mannschaft aufzutreten und dem Gegner so das Tore schießen schwer zu machen. Mit einem besseren Abschluss in Richtung des gegnerischen Tores wäre sogar eine Überraschung drin gewesen. 

Die Trainer bedanken sich für drei gute erste Saisonspiele bei: Lucca Heinisch, Tim Lübke, Maxi Jendretzki, Itos Huber, Colin Ghildusi, Joni Gumz, Nils Schulze, Mauritz Jeckstadt, Fabian Sievert, Sebastian Gottwald, Jannis Morgenroth, Leon Anker sowie dem Jüngsten in der Trainingsgruppe, Jaimie Elias. Bevor die regulären Punktspiele beginnen, soll das eine oder andere Testspiel stattfinden, bei dem vor allem die Jüngsten mehr Spielzeit bekommen werden.

Bericht BSC-Rathenow.de

Letztes Vorrundenspiel der F- Junioren
Im letzten Vorrundenspiel der F- Junioren kam es zum Ortsderby mit der SG Premnitz/ Rathenow.
Die BSCler übernahmen die Initiative und setzten die SG von Anfang an unter Druck. Die Abwehr ging konzentriert zu Werk und so konnte ein sicheres Angriffspiel aufgebaut werden. Die ersten Torchancen wurden genutzt und in Tore umgemünzt. Aber auch die SG kam besser ins Spiel und seine vereinzelten Chancen. So ging es mit 4:2 für der BSC in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit ging es Hin und Her und die Spieler beider Mannschaften zeigten ihr Bestes. Der BSC überzeugte in diesem Spiel mehr und siegten verdient mit 6:3. Mit ein bisschen mehr Disziplin und Spielverständnis hätte das Ergebnis auch höher ausfallen können. Die Tore für den BSC Rathenow schossen Matti Pollak (3), Erik Scholz, Steven Zorr und Christian Hesse. Mit diesem Sieg unterstrichen die Jungs vom Schwedendamm ihre Ambitionen in der Kreisliga zu spielen.

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.