Fußball Brück-Premnitz 1992/1993

FSV Brück-TSV Chemie Premnitz 1:2

Weiter auf Erfolgskurs:

Premnitz gewann in Brück 2:1

Die Fußballer vom TSV Chemie befinden sich derzeitig in einer sehr guten Verfassung, auch das Punktspiel beim Zehnten der Kreisliga, FSV Brück 1922 (19:27 Punkte), konnte erfolgreich gestaltet werden. Der 4. Tabellenplatz konnte mit 34:14 Punkten gefestigt werden. Weitere Möglichkeiten sind offen, sich in den noch anstehenden fünf Begegnungen noch besser in Szene setzen zu können.

Es begann in Brück wie in den letzten Begegnungen auch. Die Premnitzer bestimmten das Geschehen, hatten die Gastgeber fest im Griff, und legten durch Mathias Mätzke (12.) und Stefan Mertens (39. Minute) 2 Tore vor, die in keiner Weise die Überlegenheit der Premnitzer zum Ausdruck brachten. Heiko Fräßdorf, der in dieser Begegnung rackerte und sich bemühte Linie in das Premnitzer Spiel zu bringen, sowie Jan Berner und Thomas Marschner hatten es vor den Füßen bereits nach 45 Minuten alles klar zu machen. Doch die besten Möglichkeiten blieben ungenutzt!

Unverständlich, daß mit Beginn der zweiten 45 Minuten die TSVer von ihrer Linie abkamen, nur noch Stückwerk demonstrierten und so 15 Minuten vor Spielschluß den Anschlußtreffer der Brücker hinnehmen mußten. Auch die Einwechslung von Andreas Giese für Thomas Marschner und Tobias Weise für Bernd Rosenberg brachten keine Besserungen, so daß die Gastgeber am Ende dem Ausgleich näher waren als die Premnitzer einem dritten Tor.     Ulrich Hahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.