Bowling: Landesliga Herren, TSV hält Platz 1 und 2

Matthias Klein ist bester Spieler des Tages

Am Sonnabend fuhren unsere Herren zum 6. Spieltag nach Brandenburg Wust. Die 2. Mannschaft konnte sich gleich im ersten Spiel knapp gegen die Gastgeber durchsetzen. Dann folgte ein sicherer Sieg gegen StrikeMARKer I. Leider fehlten dann im letzten Spiel vor der Mittagspause gegen Fürstenwalde I sieben Pins zum Punktgewinn. Am Nachmittag gelangen unseren Herren drei sichere Erfolge gegen JBF 2000 I, StrikeMARKer II und Premnitz III.

 

Zu diesen 10 Spielpunkten kamen für das beste Pinergebnis noch 10 Bonuspunkte hinzu und brachten dem TSV Chemie Premnitz II den 1. Platz in der Tageswertung, was auch weiterhin Platz 1 in der Gesamtwertung bedeutet.

Es traten an: Christian Herrmann 1098/6, Tony Lindner 1104/6, Roy Lorenz 1152/6, Dirk Waiblinger 1273/6 und Thomas Wartke 1127/6. 

Unser 3. Team war leider nicht so erfolgreich. Sie konnten die Begegnungen mit Wust I, StrikeMARKer I und Wildau I für sich entscheiden, unterlagen aber gegen BSRK I, JBF 2000 I und Premnitz II.

Mit insgesamt 13 Tagespunkten bedeutet das den 4. Platz am 5. Spieltag, reicht aber in der Gesamtwertung weiterhin für Platz 2.

Für Premnitz III spielten: Alex Fellmann 870/5,  Joachim Scheeffer 689/4,  Stephan Krause 1047/6, Ralf Pechmann 1130/6, Florian Pahl 434/3 und Matthias Klein 1305/6. Damit wurde er mit einem Schnitt von 217,5 Pins bester Spieler des Tages.

Der nächste Spieltag findet am 25.01.14 in Stahnsdorf statt.

TSV-Damen kämpfen gegen den Abstieg 

Unsere 1. Damen-Mannschaft durfte ihren 5. Spieltag in der Landesliga auf der Brandenburger Delta-Bowling bestreiten. Gleichzeitig war es für die im Dezember 13 wiedereröffnete Anlage der erste Ligastart nach dem Umbau. Da auch die Bahnen neu waren, mussten sich die Damen erst einmal an die neuen Verhältnisse gewöhnen. Das machte in den ersten drei Spielen große Probleme. So unterlag unser Team dem BV Guben, BC Strike 99 Eisenhüttenstadt und Wust 99. Am Nachmittag lief es besser und es gab nur noch eine Niederlage gegen Fürstenwalde, aber auch zwei Siege über Schöneiche und JBF 2000.

Vier Spielpunkte und drei Bonuspunkte reichten aber nur für den 7. Platz in der Tageswertung, was auch den 7. Platz in der Gesamtwertung bedeutet. Zum Klassenerhalt müssen unsere Damen an den letzten beiden Spieltagen noch neun Punkte aufholen.

Im Einsatz für den TSV Chemie Premnitz waren: Kerstin Hainig 404/3, Heike Lorenz 445/3Marita Groß 971/6, Karina Czak mit 1027/6 und als beste Spielerin der Mannschaft unsere Jugendspielerin Maria Brod 1098/6.

Der nächste Spieltag ist am 25.01.14 in Schöneiche.

Premnitz, 12.01.14

Dagmar Scheeffer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.