BFC Dynamo II-BSG 68/69

BFC Dynamo II-BSG Chemie Premnitz 2:0

 

Aufstellung

 

Reinhard Wittner

Heinz Hermstein

Walter Himburg

Manfred Gabel (ab 46.min Bernd Schubert)

Bernd Kuhlmey

Wilfried Schubert

Dietmar Möhring

Heinz Trumpf

Peter Fischer

Rainer Mäß

Werner Michalzek

 

Zuschauer: 100

 

Schiedsrichter: Schade(Hoyerswerda)

 

Tore:  1:0 Norbert Johannsen 31.min, 2:0 Dieter Großmann 43.min

 

 

BFC Dynamo II-Chemie Premnitz 2 : 0 (2 : 0)

Wieder fehlte ein Vollstrecker

 

Wieder ging ein Spiel verloren, was durchaus nicht zu sein brauchte. Beide Tore, so in der 31. Minute nach einem Eckball – hier verpasste Wittner die Eingabe – und in der 41. Minute -Großmann schoß einen Freistoß an der falsch postierten Mauer vorbei -, hätten verhindert werden müssen. So kann man kein Spiel gewinnen! Hinzu kam, daß der Angriff zu drucklos und unentschlossen wirkte, zu durchsichtig waren die Aktionen angelegt und daher schon im Ansatz erkennbar. Übertriebene Dribblings kosteten viel Kraft und führten letztlich nicht zum Erfolg. Wurde einmal schnell und über die Flügel gespielt, dann sahen die Berliner nicht gut aus. Leider jedoch gab es wenige solcher Szenen, was dem Betrachter des Spiels nicht verständlich war.

 

Was nutzte es, wenn die zweiten 45 Minuten überwiegend Premnitz gehörten, doch der Anschlusstreffer ausblieb? So traf B. Schuberts Kopfball (52.) nur die Latte. Schüsse von Kuhlmey, Möhring, Fischer, Michalczik oder aber Maß wurden weit über oder neben das Tor gesetzt. Alles Bemühen blieb daher nur ein Bemühen, weil schließlich wie schon in vorhergegangenen Spielen ein Vollstrecker fehlte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.