B-Jugend Hallenbestenermittlung 2015/2016

Am heutigen Sonntag trat unsere U17 zum Hallenmasters im Futsal in Brandenburg an der Havel an und konnte sich gut verkaufen, obwohl am Ende die Enttäuschung über den verpassten Turniersieg überwog.
Da die Mannschaft aus Dallgow nicht anreiste, wurde der Turnierverlauf abgeändert, so dass die verbleibenden Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ den Kreismeister ermittelten.
Chemie hatte gleich das Auftaktmatch zu absolvieren und konnte Beelitz verdient mit 1:0 besiegen.
Im zweiten Spiel gegen RSV Eintracht II aus Teltow überstanden unsere Jungs die schwierige Anfangsphase und besiegten den späteren Turniersieger mit 2:0.
Als nächstes wartete mit der SG Bornim ein altbekannter Gegner auf den TSV. Nachdem mehrere Großchancen ausgelassen wurden, lief man bis kurz vor Schluss einem Rückstand hinterher und konnte am Ende noch ein 1:1 Unentschieden retten.
In Spiel vier kam es zum Derby zwischen Chemie und Optik Rathenow. Hier zeigte der TSV die klar bessere Spielanlage und gewann am Ende verdient mit 2:0.
Anschließend ging es gegen die Mannschaft aus Werder heiß her. In einem spannenden Spiel erkämpfte sich unser Team ein 1:1, wobei auch hier die unzureichende Chancenverwertung einen Sieg verhinderte.
Im letzten Spiel gegen Ruhlsdorf ging es noch um den Turniersieg für den TSV. Bei einem Sieg wäre der Titel noch zu erreichen gewesen. Nachdem das Tor des Gegners erneut wie zugemauert erschien, wurde als letzte Möglichkeit der fünfte Feldspieler kurz vor Spielende eingesetzt. Leider ging diese Taktik nicht auf und den Ruhlsdorfern gelang nach einer missglückten Aktion die Führung. Lobenswert war die erneute Reaktion unserer Mannschaft. Mit großem Einsatz konnte man kurz vor Abpfiff ausgleichen und sich zumindest ungeschlagen als Turnierzweiter verabschieden.

Die Spiele des TSV im Überblick:
TSV – Beelitz 1:0 Lucas Witschel

TSV – RSV Eintracht 2:0 Hans Büchner, Lucas Witschel

TSV – SG Bornim 1:1 Hans Büchner

TSV – Optik Rathenow Lucas Witschel (2)

TSV – Werder 1:1 Lucas Witschel

TSV – Ruhlsdorf 1:1 Philip Achilles

Weiterhin spielten für Chemie:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Maximilian Hecht, Elias Sandowski und Louis Pollak

Die Abschlusstabelle:
1. RSV Eintracht II 13 Pkt. 13:4 Tore
2. TSV CHEMIE 12 Pkt. 8 : 3 Tore
3. Werder 10 Pkt. 10:6 Tore
4. Ruhlsdorf 6 Pkt. 10:7 Tore
5. Beelitz 6 Pkt. 7 : 8 Tore
6. SG Bornim 5 Pkt. 3 : 8 Tore
7. Optik Rathenow 1Pkt. 3:18 Tore

buttonlinks zur Saisonübersicht