Fußball Aufstiegsspiel Motor Süd Brandenburg-Premnitz 1974/1975

04.06.1975  Auf.  Motor Süd Brandenburg-Chemie Premnitz  2 : 1   

   

Torschützen : 1:1 Dylawerski, 2:1 Dylawerski

Zuschauer 5000

Hoffnung zwischen zwei Spielen

Die imponierende Kulisse von 5000 (!) Zuschauern, unter ihnen als Ehrengäste der 1.Sekretär der SED-Kreisleitung, Gerhard Pannhausen, und Oberbürgermeister Reinhold Kietz, erinnerte Mittwoch-Abend auf dem Werner-Seelenbinder Sportplatz  an die Glanzzeiten der Fußball-Elf von Motor Süd. Die zum ersten Spiel um die Bezirksmeisterschaft angetretene Brandenburger Mannschaft hatte vornehmlich in der ersten Halbzeit gegen die eigenen Nerven anzukämpfen und blieb dadurch zunächst hinter ihren Möglichkeiten. So brachten die spieltechnisch unverkennbar besseren Premnitzer die Gastgeber in erhebliche Schwierigkeiten. „Chemie Premnitz hatte die erwartete Stärke. Der gute Geist und unbedingte Siegeswille brachte uns schließlich mit Unterstützung der Zuschauer doch noch den Erfolg“, meinte Motor-Süd-Übungsleiter Siegfried Moritz. Ein Remis morgen in Premnitz (16 Uhr) würde den Brandenburgern, die um die Grenzen ihrer Leistungsfähigkeit natürlich wissen, zum Ligaaufstieg reichen, Siegfried Moritz.: „Knüpft die Elf an die Leistungen der zweiten Halbzeit des Mittwochspiels an, dürfte das im Bereich des Möglichen liegen“. Scheitern die Brandenburger, so sollten sie von ihren Anhängern nicht gesteinigt werden.

Aufstellung Brandenburg : Gebhardt, Lensch (23.min, Dylawerski), Kostka I, Neiling, Graffunder II, Tschoepe, Kalisch,

                                           Schmiedel, Marten I, Lübke (72.min, Lübke), Scharfe

Sued-Premnitz 1974-1975 Sued-Premnitz 1974-1975-2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.