Alte Herren-1.FC Lok Stendal 2008/2009

TSV Chemie Premnitz-1.FC Lok Stendal 1:0 (0:0)

 

Zur Bildergalerie

 

 

Premnitz,19.September 2008, 18.00 Uhr

Zuschauer: 15

Torfolge: 1:0 Krause (85.,FE)

Die Alten Herren des TSV Chemie Premnitz beendeten die Herbstserie ohne Niederlage.

Auch im letzten Spiel hielten sich die Premnitzer schadlos und besiegten den 1.FC Lok Stendal mit 1:0 .

Der Gast war es, der die Initiative als erstes ergriff. Mit gefälligem Spiel aufs Tor von Mario Rotter, wurden die Angriffe vorgetragen. Von Dominanz zu sprechen wäre nun falsch, hatten doch auch die Gastgeber ihre Möglichkeiten. Hundertprozentige Chancen waren aber nicht zu verzeichnen, zu stark waren die jeweiligen Abwehrreihen. So verwundert es nicht weiter das es torlos in die Halbzeitpause ging.

Wie auch in die Spielen davor, war der TSV in den zweiten 45 Minuten konditionell dem Gegner überlegen. So verlagerte sich das Spiel nun in die Hälfte der Hansestädter. Robert Fischer dürfte sich den Titel des Pechvogels des Tages anheften lassen, traf er doch innerhalb von 4 Minuten zweimal das Lattenkreuz. Erst mit dem schwächeren linken Bein und darauf mit dem rechten, per Freistoß aus 20 Meter. Viele dachten nun an die Fortsetzung der Remieserie. Als Bommel Böhm 5 Minuten vor Schluss unsanft im Strafraum umgerissen wurde, zeigte Schiedsrichter Ginzel auf den Elfmeterpunkt. Olaf Krause lies sich diese Möglichkeit nicht entgehen. Auch dem Gast aus Stendal war einmal das Glück nicht hold, beendete doch 2 Minuten vor dem Ende , die Torlatte den Ausgleich. So blieb es beim verdienten Erfolg der Havelstädter.

Anstatt sich nun aufs Ruhepolster zu legen, werden die Alten Herren des TSV Chemie Premnitz nun jeden Freitag an der Stadtmeisterschaft in der Halle teilnehmen. Wünschen wir Ihnen viel Glück bei der Titelverteidigung.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.