Alte Herren-BSC Rathenow 2008/2009

TSV Chemie Premnitz-BSC Rathenow 4:1 (1:0)

 

Zur Bildergalerie

 

 

 

 

 

Premnitz,22.August 2008, 18.30 Uhr

TSV Chemie Premnitz(Alte Herren)-BSC Rathenow(Alte Herren) 4:1

Torfolge: 1:0 Gericke(22.) 2:0 Wiediger (57.) 3:0 Blümbach( 65.) 4:0 Gericke (67.) 4:1 Siegmund (72.)

Mit Spannung wurde das Kreisderby zwischen dem TSV Chemie Premnitz und dem BSC Rathenow erwartet. Standen doch auf beiden Seiten bekannte Persönlichkeiten der vergangenen Zeit auf dem Rasen. In der Anfangsphase dominierte das gegenseitige Abtasten die Szenerie. Der TSV hatte die größeren Spielanteile, ohne sich jedoch richtige Möglichkeiten zu erarbeiten. Die besten Chancen hatten noch Ralf Franke(8.) sowie Blümbach( 17.), beide Schussversuche verfehlten jedoch ihr Ziel. Deutlich besser machte es 5 Minuten später, Jan Gericke, der einen Wienmeister Pass aufnahm und zur 1:0 Führung abschloss. Bis zum Halbzeitpfiff egalisierten sich beide Mannschaft fast weitgehenst , so das die Besucher der Partie, mit ,diesem, einem Tor zufrieden seien mussten.

Pünktlich zum Beginn der 2.Spielhälfte kam der Gast aus Rathenow besser ins Spiel, und hatte in der 49.Minute Pech, als ein platzierter Schuss an den Pfosten ging. Wachgerüttelt von diesem Ereignis, setzte der Gastgeber ihrerseits zum Sturmlauf an. Ging ein Franke Solo mit abschließendem 25 Meter noch über das Gehäuse des BSC, so machte es Wiediger viel besser.

Nach einer Flanke von Franke verpasst erst Blümbach diese, erreicht aber Wiediger, der den Ball unter die Latte schlägt. Premnitz hatte nun einen regelrechten Lauf. So war es in der 65.Minute Blümbach der zum 3:0 erhöht. Ausgehend von Grunwald, der sich mit einem tollem Solo durch die Rathenower Hintermannschaft manövrierte und Wiediger auf der linken Sturmseite sah. Dieser zwang dem Torwart zur einer Parade, die aber vor die Füße von Blümbach sprang, so das er zum diesem Torerfolg kam. Jan Gericke hatte sich das Solo von Grunwald genau angeschaut und nahm dies als Vorlage um 2 Minuten später, im Alleingang, das 4:0 zu erzielen.  Der BSC Rathenow kam durch Siegmund dann nur noch zum Ehrentreffer (72.)

Alles in einem ein verdienter Erfolg der Alten Herren des TSV Chemie Premnitz, der auch im 2.Spiel dieser Runde unbezwungen bleibt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.