9.Spieltag 2013/2014

Stadtliga Premnitz 9. Spieltag

Guido Block trifft vier mal ins Schwarze !

15 Treffer konnten die Besucher des 9. Spieltags der Premnitzer Stadtliga bestaunen. Bei souveränen 7:0 Erfolg von Spitzenreiter Grisuten über den 1. FC Gänseblümchen konnte sich der aktuell führende in der Torschützenliste gleich vier mal feiern lassen.

Bis Mitte der 1. Hälfte konnte der 1. FC Gänseblümchen noch mithalten , um dann aber in den Schlussminuten vor dem Seitenwechsel keine Möglichkeiten mehr hatte das Unheil abzuwenden. Zunächst war Guido Block in der 9. Minute zur Stelle und es hieß 1:0 für Grisuten. Nur 2 Minuten später traf Josef Rampf bei seinem Saisondebüt vom Straftstoßpunkt zum 2:0. Mit dem Pausenpfiff erzielte Robert Fischer das 3:0. Auch im zweiten Abschnitt war der 1. FC Gänseblümchen Chancenlos. Nachdem 4:0 in der 20. min. durch Guido Block, konnte man bis in die Schlussminuten weitere Gegentreffer verhindern. Dann aber war wieder Guido Block zur Stelle . Erst konnte Block in der 27. min. auf 5:0 erhöhen. Nur eine Minute später war Marco Lindemann zur Stelle und es stand 6:0. In der Schlussminute stellte Guido Block mit seinem vierten Tor den 7:0 Endstand her.

Zuvor trafen in einem spannenden Spiel das Team Postberg 98 und Motor Rathenow aufeinander. In einem ausgeglichenen Spiel brachte David Zappe seine Motorelf in der 10. min mit 1:0 in Führung. Postberg 98 ließ nicht lange auf die Antwort warten. Steve Lucke konnte nach 12. min. den 1:1 Ausgleich erzielen. Mit diesem Ergebnis wurden dann die Seiten gewechselt und auch in der 2. Halbzeit standen sich zwei gleichwertige Gegner gegenüber. Nach dem David Zappe Motor Rathenow in der 22. min. erneut in Führung bringen konnte, nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Postberg 98 sollte kurz vor Schluß seine Chance zum Ausgleich bekommen. Aber Oliver Löbel konnte einen Strafstoß nicht im Tor von Adrian Kunz unterbringen und es blieb am Ende beim 2:1 Erfolg für Motor Rathenow. Nach der schwachen Leistung am 8. Spieltag gegen das Team Postberg 98 , wussten die Premnitzer Alten gegen Premnitz 82 zu überzeugen. Von Beginn an drückten die Alten Herren aufs Tempo und drängten den sichtbar überraschten Gegner in die Defensive. Schon in der Anfangsphase verhinderte nur die schlechte Chancenverwertung der Premnitzer Alten Herren die frühe Spielentscheidung. Dann aber war es doch passiert. Dirk Reinefeldt traf in der 7. min. zur längst fälligen Führung für die Alten Herren. Das Premnitz 82 ein ganzen schwachen Tag erwischte, wurde auch beim 2:0 deutlich. Zur schwachen Leistung kam nun auch noch Pech dazu. Frank Schultze fälschte einen harmlosen Schuß unglücklich ins eigene  Gehäuse zum 2:0 ab. Noch vor dem Seitenwechsel fiel die Entscheidung zu Gunsten der Alten Herren. Sebastian Fehlberg erzielte kurz vor der Pause das 3:0. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Alten Herren die dominierende Mannschaft. Lars Klemmer war in der 25. min. erfolgreich und traf zum 4:0. In der Schlussminute kam Premnitz 82 doch noch zum Ehrentor . Daniel Jankow traf in der 29. min. zum 4:1 Endstand.

Die Premnitzer Stadtliga legt auf Grund der Ferien eine Pause ein. Weiter geht es am 14.02.2014 mit dem 10.Spieltag. Um 19.00 Uhr trifft Motor Rathenow dann auf den PWCV. Ab 19.35 Uhr muss der 1. FC Gänseblümchen gegen die Premnitzer Alten Herren antreten. Den Abschluß bildet ab 20.10 Uhr das Spiel Premnitz 82 gegen das Team Postberg 98.

Tabelle:

1. Grisuten 34:8 22

2. Premnitz Alte Herren 22:15 13

3. Motor Rathenow 18:12 13

4. Team Postberg 98 16:18 12

5. Premnitz 82 19:21 9

6. PWCV 12:20 7

7. 1. FC Gänseblümchen 9:36 3

       

Back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.