8.Spieltag Stadtliga 2011/2012

  8.Spieltag Stadtliga Premnitz

 

 

 

Ergebnisse:

Team Postberg – Motor Rathenow 2:4

PWCV – Premnitz 82 2:1

Premnitz AH – Grisuten 1 : 4

Spielfrei : SV Pädagogik Rathenow

 

Tabelle:   

1.    Grisuten                                            26:11    16

2.     Motor Rathenow                              26:19    15

3.     Premnitz AH                                    23:16     12

4.    PWCV                                               15:15     10

5.    Premnitz 82                                       15:19    10

6.    Team Postberg 08                            14:23    4

7. SV Pädagogik Rathenow                    6:22       2

 

Grisuten gewinnt Spitzenspiel deutlich !

 

Gleich zum Auftakt der Rückrunde der Premnitzer Stadtmeisterschaften kam es zum Spitzenspiel zwischen Grisuten und Premnitz Alte Herren.

Beide Mannschaften mussten ohne ihre Stammtorhüter auskommen. Um es vorweg zu nehmen. Grisuten war an diesen Abend die klar bessere Mannschaft und gewann am Ende hoch verdient mit 4:1.

Bereits nach 2 Minuten traf Block zur Führung. Als Ehlert in der 7. und erneut Block nach 11 Minuten  auf 3:0 erhöhten war die Partie entschieden. Premnitz AH fand zu keinem Zeitpunkt ins Spiel . Franke im Tor von Grisuten musste bis zur 24. min. nicht einen einzigen Ball abwehren. Der erste gefährliche Schuß aufs Tor von Grisuten war dann aber drin. Ein Schuß von Krause wurde unhaltbar für Franke abgefälscht und es hieß 3:1. Nun warfen die Alten Herren alles nach vorn , hatten aber bei den Kontern von Grisuten reichlich Glück das Rampf und Fischer ihre Möglichkeiten zur Entscheidung nicht nutzen konnten.

Die endgültige Entscheidung fiel in der 26. min.  Bei einem guten Schuß von Reinefeldt stand der eigene Mann im Weg und verhinderte praktisch den Anschlußtreffer und auf der anderen Seite führte der direkte Konter zum 4:1 durch Hintz.

Zuvor verkaufte sich das Team Postberg 08 gegen Motor Rathenow lange Zeit recht ordentlich. Krücken brachte Postberg nach 5 Minuten mit 1:0 in Führung . Diese verteidigte Postberg bis zur 13. min., dann war Zappe zur Stelle und erzielte den Ausgleich. Zuvor hatte Posteberg mehrmals die Möglichkeit die Führung auszubauen.

Auch in der 2. Halbzeit hatte Favorit Motor Rathenow lange Zeit Mühe. Dann aber erzielte Grunwald 5 Minuten vor dem Abpfiff das 2:1.  Nur eine Minute später   stellte Otte mit dem Tor zum 3:1 die Zeichen endgültig auf Sieg.  Kersten konnte zwar  sofort auf 3:2 verkürzen , am Ende traf aber Otte erneut zum 4:2 Endstand.

Knapp mit 2:1 setzte sich der PWCV gegen Premnitz 82 durch. Es dauerte bis zur 13. min. ehe Pockrandt PWCV in Führung brachte. Als Golombieski in der 23. min. das 2:0 für den PWCV gelang , war die Partie entschieden. Mehr als das Tor zum 2:1 durch Lissek in der Schlußminute gelang den arg ersatz geschwächten Premnitzern nicht mehr.

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.