7.Brieselang – B-Jugend 2010/2011

A1011

7.Spieltag Saison 2010/2011

Grün-Weiß Brieselang – B-Jugend 1:5 (1:1)

bullet Bilder

 

7.Spieltag Grün Weiß Brieselang – SG Premnitz/Rathenow 1:5 (1:1)

Torfolge : 1:0 Alexander Köppen (8.) 1:1,1:2,1:3 Benjamin Martin (37.,42.,47.) 1:4 Jean Elsner ( 54.) 1:5 Martin Weber ( 79.)

Für beide Mannschaften stand vor der Partie einiges auf dem Spiel. Jeweils 3 Punkte auf der Habenseite sowie in direkter Tabellennachbarschaft sprachen für ein enges Match.

Da der etatmäßige Schiedsrichter nicht angereist war, übernahm ein Mitglieder des Trainerstabes aus Brieselang diese Aufgabe und bewältigte diese souverän.

Die Anfangsphase ging sehr zäh von Statten , Unkonzentriertheiten und mangelnder Einsatz waren in den ersten Minuten der Hauptauslöser für die frühe Führung der Gastgeber. Durch eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft gelang Alexander Köppen in der 8.Minute das 1:0, das aber schon einige Minute vorher fallen hätte müssen , als Alexander Gimmel frei vor Jean Pierre Pacher auftauchte, den Ball aber nicht an ihm vorbei brachte .

Erst danach wachten die Gäste so langsam auf . Max Reinefeldt hatte 4 Minuten nach dem Führungstor den Ausgleich auf dem Stiefel, fand aber in Ike Possehl seinen Meister. Als Benjamin Martin nach 20 Minuten nur den Pfosten traf, bestimmten die ganz in hellgrün gekleideten Gäste die Szenerie . 3 Minuten vor dem Pausenpfiff gelang eben Benjamin Martin doch noch der ersehnte Ausgleichstreffer. Auch diesem Treffer ging einem Chaos in der Hintermannschaft voraus .

Beide Trainer versuchten ihre Spieler mit deutlichen Halbzeitansprachen auf die nun kommenden 40 Minuten vorzubereiten.

Dies gelang aber nur den Gästen. Wiederum Benjamin Martin , der einen Absprachefehler zwischen letztem Mann und Torwart gnadenlos ausnutzte , konnte 2 Minuten nach der Halbzeit die Führung für die SG besorgen. Nur 5 Minuten später war er wieder zur Stelle , 1:3 .

Gegenwehr war auf Brieselanger Seite nun keine mehr zur erwarten. Denn durch das frühe Pressing der SG kam überhaupt kein Spielfluss der Grün-Weißen zu Stande.

In der 54.Minute war dann die Partie endgültig gelaufen, als dem eingewechselten Jean Elsner das 1:4 gelang. Schlüssel für dieses Tor war der unbedingte Einsatz des Torschützen, der sich damit prompt belohnte.

Den Schlussstrich in die nun einseitige Partie setzte Martin Weber , der eine Ecke von Michel Martin hervorragend über die Linie drückte.(79.) .

Den Gastgebern blieb allerdings die letzte Chance vorbehalten. Doch Martin Grothe kam nicht an Pacher vorbei.

Aufstellung : Pacher,Köhler,Huxol,Tamschke,M.Martin,Reinefeldt(Elsner),Lange(Treptau),Weber,B.Martin(Rampf),Krause,Menz(Gojek)

 

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.