7. SV Falkensee III – U17 2015/2016

Im letzten Auswärtsspiel des Jahres besiegte unsere U17 den Tabellenletzten SV Falkensee/Finkenkrug III mit 8:0.
Von Beginn an bestimmte der TSV die Partie und allein Maximilian Hecht hatte in den ersten drei Spielminuten drei Großchancen, wovon er die Letzte sehenswert zum 1:0 nutzen konnte. In der Folgezeit erspielte sich Premnitz Möglichkeiten im Minutentakt, aber erneut muss man der Mannschaft vorwerfen, mit diesen zu fahrlässig umgegangen zu sein. Nach dem zwischenzeitlichen 2:0 durch Lucas Witschel nahm sich Chemie eine Auszeit und konnte erst in den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff mit zwei schnellen Toren das Spiel quasi entscheiden.
Mit der sicheren Führung im Rücken versuchte Premnitz in der zweiten Hälfte die spielerische Überlegenheit weiter zu nutzen und drängte nur auf das Tor der Gastgeber. Nachdem erneut einige Chancen ausgelassen wurden, musste ein Elfmeter für den TSV herhalten, um den Bann zu brechen – Jakob Woite verwandelte sicher. Im weiteren Spielverlauf sollte sich am Bild nichts mehr ändern. Chemie rannte ununterbrochen an, hatte aber auch einmal Glück als ein gegnerischer Freistoß an die Premnitzer Latte krachte. Davon wenig beeindruckt verwerteten unsere Jungs noch drei ihrer unzähligen Möglichkeiten bis zum Abpfiff, so dass die Begegnung letztlich, für Falkensee schmeichelhaft, mit 8:0 endete.
Mit dem Sieg übernimmt unser Team die Tabellenführung der Havellandliga, hat allerdings ein Spiel mehr auf dem Konto als die ärgsten Verfolger.
In der nächsten Woche steht das letzte Heimspiel des Jahres 2015 und damit verbunden der Abschluss der Hinrunde an. Der FV Turbine Potsdam wird am Samstag um 09.30 Uhr zu Gast im Premnitzer Stadion der Chemiearbeiter sein.

Aufstellung:
Gedeon Braune, Jakob Woite, Gero Hilger, Florian Kromp (Niklas Haase), Philip Achilles, Hans Büchner, Louis Pollak (Paul Pollack), Justin Ranke, Maximilian Hecht, Lucas Witschel (Gino Lucke) und Adam Brauer (Ian Krähenbühl)

Tore:
0 : 1 Maximilian Hecht 3.
0 : 2 Lucas Witschel 16.
0 : 3 Hans Büchner 37.
0 : 4 Maximilian Hecht 38.
0 : 5 Jakob Woite 52. (Foulelfmeter)
0 : 6 Philip Achilles 58.
0 : 7 Gino Lucke 62.
0 : 8 Hans Büchner 79.

buttonlinks zur Saisonübersicht