Fußball 6.SP Premnitz II-BSRK 1883 2008/2009

6.Spieltag Saison 2008/2009 1.Kreisklasse Westhavelland

 

TSV Chemie Premnitz II- BSRK 1883 2:2 (1:0)

 

05.10.2008, 10 Grad, 33 Zuschauer

Torfolge: 1:0 Kremp (43.) 2:0 Kremp (47.FE) 2:1 Zaldipor-Barz (70.) 2:2 Stimming (90.)

Rot: Eggart (65.), –

Gelb-Rot: – , Meier(Andreas)(65.)

      Zur Bildergalerie

 

 

 

 

 

Der BSRK 1883 bleibt der Angstgegner der Premnitzer Reserve. Auch in diesem Spieljahr gelang kein Dreifachpunktgewinn im heimischen Stadion der Chemiearbeiter.

Vor 33 Zuschauern und ungemütlichen 10 Grad Außentemperatur nahm das Spiel, mit dem Anpfiff von Schiedsrichter Fischer sofort an Fahrt auf. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in dem Marc Eggart die ersten Chancen hatte. Erst lenkte Estevez-Viamontes einen Schuss von ihm knapp neben den Pfosten vorbei- nur eine Minute später setzte er sein Zielvisier einige Meter zu hoch an. Auf der Gegenseite zwang Ziehm , Sascha Milde im Gehäuse des TSV, zur einer Glanztat (23.Minute) . Bis zur Halbzeit legten die Premnitzer ihre Angriffsbemühungen auf die linke Seite, wo Thomas Krüger mit stets gefährlichen Flanken, für Unruhe in der Hintermannschaft der Brandenburger sorgte. 2 Minuten waren noch bis zur Halbzeitpause zu spielen, als sich nach einem Kaiser-Foulspiel, Marc Eggart den Ball zurecht legte und Sebastian Kremp am langen Pfosten sah, wo dieser sein linkes Bein ausstreckte und den Ball zum 1:0 traf.

Der TSV II kam mit der Zielsetzung aus der Kabine, schnell für die Entscheidung zu sorgen. Es sah auch alles danach aus. Nach einem Foul an Kolrep, legte sich Sebastian Kremp den Ball zum Elfmeter zurecht und ließ dem BSRK Schlussmann keine Chance. Danach verflachte die Partie ein wenig. Der TSV verwaltete das Ergebnis, dem Gast gelang in dieser Phase auch eher weniger. Erst in der 65. Minute erwachte das Spiel wieder. Nach einem Foul entließ der Mann in Schwarz, Marc Eggart mit Rot und Andreas Meier mit Gelb-Rot in die Kabine.  Mit dieser Situation kam der Gast besser zurecht und es gelang ihm 5 Minuten später der Anschlusstreffer. Zaldipor-Barz tauchte aus dem Nichts vor Sascha Milde auf und lies ihm keine Abwehrmöglichkeit. Libero Rosenberg versuchte noch den Gegentreffer zu verhindern, was ihm trotz immensem Einsatz nicht mehr gelang. Danach drückte der BSRK auf den Ausgleich und wurde fast belohnt. 4 Minuten vor dem Ende wurde ein Schuss von Ziehm von Sascha Milde an den Pfosten gelenkt. Im Gegenzug hatte Kolrep die Chance zur Entscheidung, vergab diese aber. Einen Angriff gestattete der Schiedsrichter dem Gast noch. Stimming stieg nach einer Ecke am höchsten und köpfte in der 90.Minute zum 2:2 ein.

In der nächsten Woche kommt es zum Aufeinandertreffen mit dem SV Kloster Lehnin II. Anstoß wird um 12.00 Uhr in Lehnin sein.

Aufstellung TSV Chemie Premnitz: Milde(G.), Rosenberg, Fingerhut,Isensee(80.Hoffmann),Eggart(R.),Kolrep,Klemmer,Kersten,Krüger(46.Nehring),Kremp,Kaiser

Aufstellung BSRK 1883: Estevez-Viamontes,Busse,Stimming,Deisler,Brieger(85.Meier(Sascha),Glaeser,Meier(Andreas)(G/R.), Kuehne(75.Beck),Linnert,Ziehm,Zaldipor-Barz

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.