5.Turmlauf 2011

LAUFEN: Sechs neue Streckenrekorde

Bestleistungen der Männer, Frauen und Kinder beim 5. Turmlauf in Premnitz

PREMNITZ – Zum 6. Premnitzer Turmfest wurde am Sonnabend zum fünften Mal der Turmlauf ausgetragen. 95 Teilnehmer stellten sich dem Starter und Mitveranstalter, Michael Schönberg. Es waren 32 Teilnehmer beim 10-km-Lauf und 33 Sportler beim 3-km-Lauf am Start. Bei den Kindern war die Beteiligung mit 30 Läufern diesmal nicht so stark.

 

Im ersten Lauf, über 10 km, blieben die beiden Erstplatzierten, Uwe Czarnofski und Hagen Rossmann, unter der alten Bestmarke. Der älteste Teilnehmer des diesjährigen Turmlaufes, der 55-jährige Diethelm Wenzel, wurde Dritter. Der Veranstalter, Joseph Rampf, hielt sich tapfer und blieb unter 50 Minuten. Auch bei den Frauen gab es neue Streckenrekorde. In der Ak U 40 lief die Premnitzerin Collet Rampf (Triathlon Potsdam) eine neue Bestzeit, bei den Älteren gelang dies Marlis Brümmerstädt. Zum ersten Mal war eine Nachwuchsgruppe des Potsdamer Triathlonvereins beim Turmlauf dabei. Sie bestimmte das Niveau auf der 3-km-Distanz und erreichte ebenfalls neue Rekorde. Bei den Kindern kam der neunjährige Johannes Peters mit großem Abstand als Sieger in das Ziel. Auch er lief auf der 1000 m langen Distanz eine neue Bestzeit. Die drei Erstplazierten der Altersklassen erhielten T-Shirts. (uky)

LAUFEN: Rund um den Wasserturm

Beim 5. Premnitzer Turmlauf kann jeder mitlaufen, der Lust und Laune hat

PREMNITZ – Die Veranstalter, Rampf-Bau GmbH und Havelländische Zink-Druckguss GmbH & Co. KG, laden am 25. Juni zum 5. Mal zum Turmlauf ein. Aufgerufen sind wieder alle sportlichen, eventuell auch gut trainierten Interessenten, sich auf die 3000- und 10 000-Meter-Strecken rund um den Wasserturm und das Industriegelände zu begeben, um Kräfte, Kondition und Geschwindigkeit zu messen. Für die Kinder ist die Strecke von 1000 m zu überstehen. Die Wettkämpfe werden in diesem Jahr wieder am Vormittag ausgetragen. Bis 9.30 Uhr können sich die Teilnehmer anmelden, Laufbeginn ist um 10 Uhr.

 

Zum Veranstaltungsteam gehört auch diesmal wieder der TSV Chemie Premnitz, der mit fachkundiger Planung und Organisation einen reibungslosen und niveauvollen Ablauf dieses Volkssporttages garantieren wird.

Mitlaufen kann jeder, der nur Lust und Laune dazu hat. Startgeld wird nicht erhoben. Getränke und Obst sind für die Läufer frei.

Erstmals nimmt am Premnitzer Turmlauf ein Team vom Verein Triathlon-Potsdam teil. Der Verein wurde erst im März diesen Jahres mit dem Ziel gegründet, professionell und leistungssportlich orientiert Triathlon auf der olympischen Distanz auszuüben. Die zielgerichtete Entwicklung von Nachwuchstalenten und Nachwuchsathleten erfolgt am Bundesnachwuchsstützpunkt Triathlon am Olympiastützpunkt Brandenburg in Potsdam. Das Trainerteam um Ron Schmidt konnte dabei schon zahlreiche nationale und internationale Erfolge feiern. Herausragend sind hier zwei U 23 Weltmeistertitel (Franz Löschke, Gregor Buchholz) und der 15. Platz bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking von Christian Prochnow. Das Männerteam startet in der 1. Triathlon-Bundesliga und auch das Frauenteam will in diesem Jahr den Aufstieg in die erste Liga schaffen.

Man darf also gespannt sein, wie sich die Vielseitigkeitssportler aus Potsdam unter dem Wasserturm in Premnitz schlagen werden. (js)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.