5.Spieltag 2013/2014

Grisuten zieht einsam seine Kreise !

-> Bilder

Am 5. Spieltag der Premnitzer Stadtliga kam zu einem Novum. Nicht die Ergebnisse des Spieltags standen im Vordergrund sondern ein offizieller Protest von PWCV gegen die Spielwertung der Partie gegen Premnitz 82.

Es ging um den wiederholten Einsatz von Sebastian Boltze in den Reihen von Premnitz 82. Besagter Spieler hat schon einige Spiele für die 1.Männermannschaft vom Mögeliner SC absolviert und da der MSC mit seiner 1. Mannschaft in der 1. Kreisklasse aktiv ist, ist nach den Regeln der Stadtliga Premnitz dieser Spieler für die Premnitzer Stadtmeisterschaften nicht Spielberechtigt. Erlaubt sind Aktive Spieler bis einschließlich II. Kreisklasse.

Daher wird dem Spielleiter Uwe Wittschorek keine andere Wahl bleiben als den 2:1 Sieg von Premnitz 82 ( Tore : 0:1 Christian Peter (3.), 1:1 Sebastian Boltze (10.), 2:1 Daniel Jankow (20.) abzuerkennen und das Spiel mit  3:0 für PWCV zu werten.

Fußball wurde an diesem Abend aber auch gespielt. Nach großen Kampf unterlag der 1. FC Gänseblümchen gegen das Team Postberg mit 2:1. Roy Kalinowski brachte Gänseblümchen bereits in der 2. min. mit 1:0 in Führung. Bis zur 12. min. wehrte sich der 1. FC Gänseblümchen nach Kräften, dann aber war René Kersten zur Stelle und erzielte den nicht unverdienten Treffer zum 1:1 Ausgleich.  Nach der Pause erwischte Postberg den besseren Start. Oliver Löbel erzielte nur eine Minute nach Wiederanpfiff das 2:1  Führungstor  für das Team Postberg. Alles Bemühen vom 1. FC Gänseblümchen sollte am Ende nicht vom Erfolg gekrönt sein. Postberg verteidigte die knappe Führung in der hektischen Schlußphase und sicherte sich so die Punkte.

Im Spitzenspiel des Abends traf Motor Rathenow auf Tabellenführer Grisuten. Grisuten das bis auf Frank Ehlert in Bestbesetzung antrat und mit Falko Wetzel einen starken Neuzugang präsentierte, hatte gegen die Rathenower weit weniger Mühe als erwartet.  Hielt Motor Rathenow das Spiel in der Anfangsphase noch offen , gingen die Schlußminuten der 1. Halbzeit klar an Grisuten. Innerhalb von 5 Minuten fiel nach den Toren von Gunnar Hintz (10.) , Falko Wetzel (13.) und Guido Block (14.) die Vorentscheidung. Auch im zweiten Spielabschnitt war der Spitzenreiter um Jörg Heinrich nie in Gefahr. Zwar konnte Oliver Kruse in der 21. min. das Tor zum 3:1 erzielen, am Ende blieb es aber beim alles in allen verdienten Sieg für Grisuten.

Am 06.12.2013, steht der 6. Spieltag auf dem Programm. Ab 19.00 Uhr trifft der 1.FC Gänseblümchen auf Motor Rathenow. Um 19.35 Uhr muss Grisuten gegen das Team Postberg 98 Farbe bekennen.

Den Abschluß des 6. Spieltags bildet das Spiel Premnitz Alte Herren gegen den PWCV. Die Mannschaft von Premnitz 82 hat Spielfrei.

1.Grisuten                            16:2                12

2.Premnitz 82                      11:11                9******** ( Einspruch von PWCV noch offen )

3.Premnitz  AH                    11:9                  6

4.Postberg 98                       7:9                   6

5.Motor Rathenow                6:9                   4

6.PWCV                                5:9                   4

7.1.FC Gänseblümchen      8:15                  3

Back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.