4.Spieltag Stadtliga 2009/2010

Stadtliga Premnitz 4.Spieltag

Premnitz Alte Herren weiter Spitzenreiter !

Am 4. Spieltag der Stadtmeisterschaften in Premnitz fielen in den 4 Partien nur 11 Treffer. Trotzdem bekamen die Besucher gute Fußballkost geboten. Im Auftaktspiel kam Motor Rathenow etwas überraschend nur zu einem 0:0 gegen das Team Postberg. Mit diesem Remis war der Favorit Motor Rathenow am Ende gut bedient. Gegen die sehr tief stehende Postbergabwehr konnte sich Kruse und Co. nur selten in Szene setzen. Mehr als optische Vorteile konnte Motor Rathenow nicht aufweisen. Die besseren Möglichkeiten besass Postberg .
So scheiterte M. Rahn an Torwart Schulz und nur wenig später vergab Eric Dorn eine sogenannte Hundertprozentige.
Auch die II. Halbzeit stand zunächst im Zeichen des Aussenseiters. So scheiterte Dave Woike mit einem Kopfball an der Latte. Selbst in Überzahl, Oliver Löbel sass eine Zeitstrafe ab, nutzte Motor Rathenow nicht zum Führungstor. Zu Einfallslos wirkte das Spiel der Rathenower.  Nach dem Peter Stolle im Tor vom Team Postberg zweimal glänzend reagierte , überstand Postberg die Zeitstrafe ohne Gegentor. In der Schlußphase hatte erneut Postberg die besseren Möglichkeiten. Nachdem Blank für Motor nur den Pfosten traf, hatte Arne Sachse die wohl beste Chance der gesamten Partie als er aus Nahdistanz am Tor vorbei schoß. Dann musste Schulz im Tor von Motor gleich zweimal gegen Löbel retten. So blieb es am Ende beim für Motor Rathenow schmeichelhaften 0:0 Remis.
Ohne an die Klasseleistung  des letzten Spieltags anzuknüpfen , gelang den Premnitzer AH ein nie gefährdeter 0:3 Erfolg über Premnitz 82.
Ein überragend spielender Dirk Reinefeldt war als dreifacher Torschütze der Matchwinner. Bereits nach 4. min. netzte Reinefeldt nach schöner Einzelleistung zum 0:1 ein. Wenig später traf Jan Berner nur den Pfosten. Nach der insgesamt schwachen 1. Halbzeit , wurde das Spiel im 2. Spielabschnitt deutlich besser. Nach einem Eckball von Jan Gerecke, schaltete Reinefeldt am schnellsten und sorgte mit dem 0:2 nach 18. min. für die Vorentscheidung. Premnitz 82 hatte kaum etwas entgegen zu setzen. Praktisch mit dem Schlußpfiff stellte abermals Reinefeldt mit seinem 3 Treffer den 0:3 Endstand her. Reinefeldt übernimmt damit in der Torjägerstatistik mit 6 Treffern den 1. Platz.
Durch einen 5:2 Sieg über den PWCV rückte Grisuten wieder auf den 2. Tabellenplatz vor. Nach starken 10 Auftaktminuten führte Grisuten nach Toren von Sven Ehlert und Lars Posorski verdient mit 2:0.  Dann aber verlor der Favorit den Spielfaden mehr und mehr. Der PWCV nutzte die Schwächephase von Grisuten konsequent zum Ausgleich. Nach dem 2:1 Anschlußtreffer in der 12. min. durch Felix Burghardt , glich Olaf Näther in der 14. min. aus.
Nach dem Seitenwechsel dominierte dann aber wieder Grisuten. In der 18. min. traf Posorski nur den Pfosten. Zwei Minuten später hatte Posorski dann mehr Glück, nach Vorarbeit von Robert Fischer brachte er mit dem 3:2 seine Mannschaft wieder in Führung.  Für klare  Verhältnisse sorgte in der Schlußphase Guido Block mit zwei Toren zum 5:2 Endstand.
Zum Abschluß des Spieltags standen sich Pädagogik Rathenow und die Pritzerber Haie gegenüber. In einem guten Spiel setzten sich am Ende die Pritzerber Haie knapp aber verdient nach einem Tor von Richard Rose in der 9. min. mit 0:1 durch und kamen so zum ersten Saisonsieg überhaupt.  Beide Mannschaften schenkten sich über die gesamte Spielzeit nichts . In einem ständigen hin und her vergaben beide Mannschaften hochkarätige Torchancen.

Tabelle:

1. Premnitz AH                    16:3            12
2. Grisuten                            13:10          09
3. Motor Rathenow               7:4              07
4. Tem Postberg                   4:3              05
5. Premnitz 82                       5:7              04
6. Pritzerber Haie                 1:7              04
7. PWCV                                4:8             02
8. Pädagogik Rathenow       1:9             01

Nächster Spieltag am 20.11.2009

19.00 Uhr                Premnitz AH            PWCV
19.35 Uhr                Premnitz 82            Motor Rathenow
20.10 Uhr                Team Postberg      Pädagogik Rathenow
20.45 Uhr                Pritzerber Haie      Grisuten

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.