4.Babelsberg – A-Jugend 2011/2012

Sieg beim hin und her in Babelsberg

 

Chris Hilmer erzielte gegen Babelsberg seine Saisontreffer vier und fünf. Foto: Archiv Franzi

Auf einem sehr kleinen Kunstrasenplatz ging es für unsere A-Jugend beim FSV Babelsberg 74 zur Sache. Mit Martin und Weber verstärkten auch an diesem Wochenende zwei B-Junioren unser Team. Von Beginn an machten die SG-ler Druck auf das gegnerische Tor. Die Trainer und Fans sahen von Anfang an einen dominanten Auftritt unserer Jungs. Quast, Hilmer und Smyczek hatten zu Beginn mehrere gute Einschussmöglichkeiten, die aber ungenutzt blieben. Nach einigen weiteren Chancen setzten sich die Gastgeber nach einem Abpraller über rechts durch, konnten auf ihren einzigen gefährlichen Mann, Elias Hejer, flanken und dieser nutzte ein Missverständnis im Stellungsspiel von Geißler und Tamaschke zum überraschenden 1:0 (18.). Aber unser Team war keinesfalls geschockt. Aber beim Abschluss konnte
der Gegner auf dem kleinen Platz immer wieder einen Körper in die Schüsse werfen. Doch in der 29. Minute erzwang Hilmer das Glück. Einen Schuss leitete ein Verteidiger genau auf den heranstürmenden Stürmer, welcher sich gegen seinen fünften Saisontreffer nicht mehr wehren konnte. So ging es mit dem 1:1 in die Pause.Nach der Halbzeit machten unsere Jungs weiter Tempo. Wieder erarbeiteten sie sich gute Möglichkeiten. Einen Distanzschuss von Smyczek ließ der Torhüter nur abprallen, Martin schaltete am schnellsten und es stand 1:2 (54.). Einen schönen Konter über Lapin und Hilmer schloss wieder Martin in der 64. Minute mit einem überlegten Heber zum 1:3 ab.Die gut stehende Abwehr um Noa, Tamaschke, Geißler und Böhm hatte nun noch weniger zu tun. Und wenn sich der Gegner doch mal dem Tor näherte, war Weigt souverän zur Stelle. Das letzte Tor der Partie schoss dann wieder Hilmer nach einem platzierten Schuss aus der Drehung zum 1:4 Endstand (70.).Schön zu sehen war die Balance zwischen Selbstvertrauen und Demut zum Spiel. Nun empfangen unsere Jungs nächsten Sonntag Blau-Gelb Falkensee am Vogelgesang.Aufstellung:: Weigt, Tamaschke, Geißler (Weber), Böhm, Noa, Smyczek, Lapin (Tiersch), Quast, Hartmann, Martin (Tech), Hilmer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.