3.RR-Treuenbrietzen – E I 2010/2011

E1011

 

3. TSV Treuenbrietzen – E-Jugend – 2:3

 

SG Premnitz/Rathenow fährt auswärts die ersten drei Punkte ein

 

Am Sonntag fuhren die SG Premnitz/Rathenow zum Punktspiel nach Treuenbrietzen. Um die unnötige Niederlage von der Vorwoche vergessen zu machen, forderte das Trainergespann eine bessere Einstellung der Mannschaft. So legte die SG auch gleich in der ersten Minute den Grundstein. Gero Hilger traf nach guter Vorarbeit von Philip Achilles und Lucas Witschel zum 1:0. Mit der Führung im Rücken stand auch die Abwehr um Conrad Schmidt sicher und Philip erzielte nach einem Freistoß das 2:0. Nach einer Ecke überwand Treuenbrietzen mit einem verdeckten Schuss den gut haltenden Torwart Jesper Thiedeke. So ging es mit einer 2:1-Führung in die Halbzeit. Nach der Pause erhöhte die SG dann den Druck, doch Ian Krähenbühl sowie Max Hecht verpassten es, die Entscheidung zu erzwingen. So kam der Ausgleich von Treuenbrietzen völlig überraschend. Aber die SG gab nicht auf. Nach gutem Passspiel von Jeremy Burmester erzielte Gero Hilger das Siegtor zum 3:2. Mit dieser Einstellung und dem Kampfgeist kann die Mannschaft noch einiges erreichen.

jt

 

Zum vermeintlichen Spitzenspiel trafen sich am Wochenende die Vertreter von Großwudicke und der SG Premnitz/Rathenow. Da beide Mannschaften ihr Auftaktspiel gewannen, würde sich der Sieger klar an der Tabellenspitze absetzen können. Nach kurzer Zeit des Abtastens übernahm die SG das Spiel. Gr0ßwudicke setzte im eigenen Stadion auf eine dichte Defensive und die SG machte Druck. So waren einige Angriffe nötig bis Elias Sandowski mit einem sehenswerten Schuss ins obere lange Eck das Abwehrbollwerk überwinden konnte. Dann war der Bann gebrochen. Lucas Witschel (2), Gero Hilger (1) und Max Hecht (1) sorgten für einen beruhigenden 5:0 Halbzeitstand. Inder Pause fand Trainer Sebastian Kaiser die richtigen Worte und die SG legte noch einmal ordentlich nach. Mit guten Spielzügen aus einer sicheren Abwehr heraus erhöhten Ian Krähenbühl (1), Lucas Witschel (2), Elias Sandowski (1), Gero Hilger (2) und Max Hecht (3) das Resultat auf 14:0. Damit dürfte die SG Favorit auf den Staffelsieg in der Vorrunde sein.
Für die SG spielten: Jesper Thiedeke – Conrad Schmidt, Paul Pollack, Philip Achilles – Gero Hilger, Elias Sandowski, Max Hecht, Max Dennstedt – Ian Krähenbühl, Lucas Witschel.
Jt

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.