2.BG Falkensee – B-Jugend 2010/2011

A1011


2.Spieltag Saison 2010/2011

Blau-Weiß Falkensee – B-Jugend 4:2(4:2)

bullet Bilder

 

2.Spieltag Landesklasse Blau Gelb Falkensee – SG Premnitz /Rathenow B-Jugend

Endstand 4:2 (4:2)

1:0 Wenzel (10.) 1:1 Krause (15.) 1:2 B.Martin (17.) 2:2 Wenzel (20.) 3:2 Wenzel (35.) 4:2 Wenzel (36.)

Einen ordentlichen ersten Auswärtsauftritt legten die B-Jugendlichen der SG Premnitz/Rathenow in Falkensee ab . Trotz der 2:4 Niederlage war man auf Seiten des Trainergespannes doch teilweise zufrieden. Nur Unkonzentriertheiten in der Abwehrreihe verhinderten eine Mitnahme eines Punktes.

Mit Beginn an sah man die bessere Spielanlage auf Seiten der Blau-Gelben . Die SG , die mit dem jüngeren Jahrgang angetreten ist, möchte diese Saison zum Lernen nutzen. Wie ein Fehler richtig genutzt wird, demonstrierte Tarik Wenzel in der 10.Minute eindrucksvoll. Einen Freistoß nahe der Strafraumgrenze schlenzte dieser ins obere Toreck.

Doch auch die Abwehr der Gastgeber war an diesem Tag nicht ganz auf der Höhe , so das die SG innerhalb von 2 Minuten das Spiel zu ihren Gunsten drehen konnte. Erst war es Marvin Krause , der einen schönen Spielzug über mehre Stationen mit einem Schuss abschließen konnte (15.) . Dann schlug Torjäger Benjamin Martin erneut zu .Doch konnte die Führung nicht lange verteidigt werden. Nur 3 Minuten stand es 2:2 . Wiederrum traf Tarik Wenzel .Mit den Gedanken schon in der Halbzeitpause verloren die Gäste nun endgültig den Faden und wurden nun klassisch ausgekontert. Tarik Wenzel traf in der 35. und 36.Minute.

In der zweiten Spielhälfte war auf beiden Seiten die Luft raus. Dem großen Platz mussten die jungen Kicker nun Tribut zollen. Die größte Chance zum Torerfolg hatte Martin Weber, dessen Schuss aber an der Querlatte hängen blieb.

Einen besonderen Dank galt dem Unparteiischen , der die Partie stets im Griff hatte .

Aufstellung : Pacher,M.Martin,Huxol,Lange(41.Treptau),Köhler,Lappin,Reinefeldt,Krause,B.Martin,Weber,Menz(46.Gojek)

Bericht Blau-Gelb Falkensee (http://www.blaugelbfalkensee.de)

Blau-Gelb Falkensee vs. SG Rathenow/Premnitz 4 : 2

Es gibt Spiele, die man klar dominiert und auch gewinnt.
Es gibt demzufolge auch Spiele, wo man klar unterlegen ist und zu Recht verliert.

Und es gibt Spiele wie Heute, wo die Mannschaft ganz provokativ mit dem Leben des Trainers, aller Verantwortlichen und den Zuschauern spielt.

Völlig fertig, müde und demotiviert gingen die Blau-Gelben zum warm machen und spürten hier schon, das die Beine eigentlich noch zu Hause im Bett lagen und nicht wirklich so wollten wie es eigentlich sein sollte. Nach einer kleinen Ruhephase in der Kabine wurde der Anpfiff doch wahrgenommen und die Partie entwickelte sich positiv gegen einen Gegner, der auch Fußballspielen konnte.
Die Falkenseeer ließen nichts anbrennen und trafen nach drei vergebenen Großchancen doch noch zum 1:0 in der 10. min und alle Blau-Gelben einigten sich darauf, dass dies reichen sollte.
Der „Schlendrian“ wurde eingewechselt und …….UPS…….., 1:2.
Rathenow schoss zwei Tore und die Abwehr hatte das fast gar nicht mitbekommen. Zwei Tore, die niemals fallen dürfen. Es waren nicht einmal Torchancen, und der Ball war trotzdem drin. In dieser Tiefschlafphase der Mannschaft wachte natürlich der Trainerstab auf und weckte einige Mannschaftsteile sehr unsanft.

Dies zeigte die gewünschte Wirkung und letzte Lauf- und Konzentrationsreserven wurden mobilisiert, und schon geht es! Drei Tore wurden nachgelegt und es stand 4:2 in der Halbzeit.
Das war dann doch ganz ordentlich, obwohl es zu Recht in der Halbzeit ein 15 minütiges Tiefdruckgebiet am Spielfeldrand gab.
Halbzeit Zwei verlief unspektakulär, und ohne Veränderungen des Spielstandes, obwohl etliche Großchancen herausgespielt und vergeben wurden und sich das Blau-Gelbe Team selbst dezimierte.
Männer der B-Jugend, das geht doch alles auch einfacher und ohne Krampf. Oder?????

So liebe Leute, schlaft nachts und ………….bleibt Blau-Gelb.

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.