23. FC Hennigsdorf – Chemie Premnitz 2015/2016

Den 4. Platz wollte Olaf Krause, Trainer der Landesliga-Fußballer des TSV Chemie Premnitz, beim Auswärtsspiel gegen den FC Hennigsdorf verteidigen. Das ist seiner Truppe mit dem 1:1-Unentschieden gegen den Tabellennachbarn auch gelungen, dennoch wusste Krause nicht so recht, ob nun die Freude über den geholten Punkt oder der Ärger über den vergebenen Sieg überwog.

Premnitz ging verdient in Führung

Die Chemiker mussten kurzfristig auf Marco Lindemann verzichten, hatten aber dennoch den besseren Start in die Partie. Krumbholz und Meyer waren stets gefährlich und zeichneten sich auch für die 1:0-Führung verantwortlich. Krumbholz bediente Meyer im Strafraum, der sich die Gelegenheit nicht entgehen ließ und einschob (14.). Auch danach blieb Premnitz zunächst gefährlicher. Pfefferkorn hätte für Chemie erhöhen können, doch der beste Spieler auf dem Platz, Patrick Bobermin im Hennigsdorfer Tor, konnte abwehren. Danach wurden die Gastgeber aber besser. Felix Baitz rückte nun immer mehr in den Mittelpunkt und hielt die Führung mit ordentlichen Paraden fest. Doch kurz vor der Halbzeit war es dann doch soweit. Nach einer Ecke konnte Kimmel den Ball zum 1:1 über die Linie drücken (43).

Bobermin war der beste Mann auf dem Feld

In der 2. Halbzeit sahen die Zuschauer fast ein Spiel auf ein Tor. Der TSV war nun klar überlegen. Aber immer wieder war es Bobermin, der Hennigsdorf im Spiel hielt. Bei einem Freistoß von Stuhlmacher, einem Kopfball von Otto oder einer Gelegenheit von Pfefferkorn behielt er die Oberhand. Kurz vor dem Ende hätte es noch einen Strafstoß für Premnitz geben können, die Pfeife von Jacquline Lünser blieb allerdings stumm, so dass es beim Unentschieden blieb. „Mit dem Ergebnis bin ich nicht zufrieden. Die erste Hälfte war ausgeglichen, nach der Pause waren wir klar überlegen, scheiterten aber an einem starken Torwart. Die Leistung meiner Mannschaft war vollkommen in Ordnung“, so das Fazit von Olaf Krause

buttonlinks zur Saisonübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.