Fußball 20.Premnitz II – Grosswudicke 2009/2010

20.Spieltag 2.Männer

TSV Chemie Premnitz II – SV Großwudicke 2:0 (1:0)

Bilder

 

 

 

 

20.Spieltag Kreisliga TSV Chemie Premnitz II – SV Großwudicke 2:0 (1:0)

Torfolge: 1:0 Rene Kersten (18.) 2:0 Matthias Groß (57.)

Erster Erfolg im 4.Rückrundenspiel

Mit einem umkämpften 2:0 Erfolg sicherte sich der TSV II im Kreisderby gegen SV Großwudicke den ersten Erfolg in der Rückrunde und verschaffte sich ein wenig Luft im Abstiegskampf.

Der Abstand zum Tabellenletzten Grün-Weiß Klein Kreutz beträgt nun 7 Punkte,bei einem Spiel weniger.

Nachdem Matthias Groß Sekunden nach dem Anpfiff die erste Schusschance hatte, bestimmte der Gast doch eindeutig die Szenerie , ohne aber gefährlich vor das Tor vor Sascha Milde zu kommen. Mit einer hohen läuferischen Leistung und vielen Positionswechseln wurde der TSV II in den ersten Minuten auf eine harte Probe gestellt. So fiel das Führungstor der Gastgeber dann fast aus dem Nichts. Nach einem Eckball von Mike Melzer und dem resultierendem Durcheinander in der Gästeabwehr, wurde Rene Kersten derart angeschossen, das der Ball unhaltbar für Christian Kirk ins Tornetz huschte. Mit der Führung im Rücken wurde das Spiel der Hausherren nun gefälliger , musste aber nach einer Schröder-Chance auf der Hut sein (24.). Kurz vor der Halbzeit dann noch 2 gefährliche Situationen vor dem Tor . Doch Witzak und Groß vergaben ihre Möglichkeiten, so das das 1:0 Bestand hatte.

Der TSV II kam besser in die 2.Hälfte. Und wie ! Nach gut 50 Minuten hatten Rene Kersten sowie Marcel Liebner das 2:0 auf dem Fuss. Dies fiel dann aber doch noch . Einen Sebastian Nehring Freistoß nahm Matthias Groß geschickt an, drehte sich um seinen Gegenspieler, und schloss mit seinem schwächeren linken Fuss ab. Kirk war zwar noch mit den Händen am Ball, konnte dessen Richtung aber nicht mehr entscheidend verändern. (57.)

Blieb den Gästen nun eine halbe Stunde Zeit, eine Ergebniskosmetik zu betreiben. Die dies nicht erfolgte , liegt zum größten Teil an der bestens organisierten Hintermannschaft um Libero Thomas Rosenberg, die jeden Zweikampf annahmen und mit Herz sich gegen das Anschlusstor stemmten.Zum anderen Teil auch an der Abschlussschwäche des SV, der nun seit 3 Wochen auf einen Torerfolg wartet. Die größte Möglichkeit hatte Christopher Darges , dessen verunglückte Flanke auf der Lattenoberkante landete .(87.)

Für die Premnitzer Fussballanhänger wird das Osterfest alles andere als langweilig werden. So bestreitet der TSV II am Ostersamstag gegen Traktor Schlalach um 12.00 Uhr und am Ostermontag gegen SV Roskow um 15.00 Uhr ihre Nachholspiele.

Der SV Großwudicke reist dagegen am Ostermontag nach Wusterwitz.

Aufstellungen :

TSV Chemie Premnitz:

Milde,Rosenberg,Briese(G,60,Foul),Isensee,Fingerhut,Nehring,Melzer(84.Thun),Liebner,Kersten,Groß(92.Ziem),Fehlberg,S.(72.Rudolph)

SV Großwudicke :

Kirk,Darges(G,58,Foul),Babetzki,M.,Babetzki,R.(G,83,Meckern),Daube,Karp(Seide),Borgmann,Witzak,Schröder,Wilimzik,Gebert,(Wolff)

 

zurueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.