2. Michendorf – U17 2015/2016

Eine mehr als unnötige Niederlage musste unsere U17 im heutigen Auswärtsspiel bei der SG Michendorf/Wilhelmshorst einstecken.
Der TSV zeigte wie so oft die klar bessere Spielanlage, doch durch eigenes Unvermögen im Torabschluss, Unkonzentriertheiten in der Defensive und einer brutalen Effektivität des Gastgebers wurde man heute bestraft.
Die Partie begann sehr ausgeglichen, Michendorf verteidigte hoch und über die schnellen Gino Lucke und Lucas Witschel hätte Chemie in Führung gehen müssen.
Die erste Chance für Michendorf sollte dann das erste Tor des Spiels bringen. Einen Freistoß aus dem Halbfeld wehrte Premnitz zu kurz ab und im Nachsetzen war die SG wacher und erzielte den Führungstreffer.
Unser Team spielte weiter nach vorne und wieder waren es Lucas Witschel und Hans Büchner, die riesige Chancen für ihre Elf ausließen. Michendorf hatte hingegen nur eine weitere nennbare Möglichkeit in der Offensive, diese war jedoch wieder so gefährlich, dass nur noch die Latte einen höheren Rückstand verhinderte. Mit der letzten Aktion vor dem Seitenwechsel konnte Chemie dann doch noch ausgleichen. Hans Büchner war per Kopf zur Stelle.
Die ersten Aktionen der zweiten Hälfte gehörten wieder dem TSV. Nach langem Anstoß stand Büchner frei vor dem gegnerischen Torwart, konnte den Ball aber nicht unterbringen und kurz danach scheiterte erneut Witschel am Gästekeeper.
Abgezockter hingegen die Michendorfer. Den ersten Schnitzer der Premnitzer Hintermannschaft nutzten die Gastgeber zur erneuten Führung. Chemie wurde nun noch offensiver. Der eingewechselte Ian Krähenbühl hatte die große Kopfballchance zum Ausgleich, sein Ball wurde jedoch auf der Torlinie gerettet. Mit fortlaufender Spielzeit öffneten sich zwangsläufig immer mehr Räume für die SG. Ein schneller Konter führte dann auch zum 3:1.
Aber der TSV steckte nicht auf und probierte es weiter. Im ersten Angriff nach dem Gegentor schaltete Hans Büchner am schnellsten und stocherte den Ball zum Anschlusstreffer ins Netz.
In der Nachspielzeit warf Premnitz noch einmal alles nach vorne und konnte in der letzten Aktion des Spiels Lucas Witschel in Position bringen. Leider scheiterte er erneut am Schlussmann, so dass es beim schmeichelhaften Sieg der Michendorfer blieb.
Spielerisch und kämpferisch kann man unserer Mannschaft wenig vorwerfen, allerdings wurde wieder einmal deutlich, dass die fehlende Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor und die nachlässigen Abwehraktionen unbedingt abgeschaltet werden müssen, wenn man den eigenen Ansprüchen gerecht werden möchte.
In der nächsten Woche reist der TSV zum Spitzenreiter nach Treuenbrietzen.

Aufstellung:
Adam Brauer, Jakob Woite, Gero Hilger, Louis Pollak (Florian Kromp), Philip Achilles, Hans Büchner, Elias Sandowski, Gino Lucke (Niklas Haase), Jeremy Burmeister (Ian Krähenbühl), Lucas Witschel und Maximilian Hecht

Tore:
1 : 0 Christopher Buhrow 9.
1 : 1 Hans Büchner 39.
2 : 1 Francis Bartelt 55.
3 : 1 Francis Bartelt 73.
3 : 2 Hans Büchner 75.

buttonlinks zur Saisonübersicht