Fußball 1.SP Brück-Premnitz II 2007/2008

Quelle: Maerkische-Allgemeine.de

FSV Brück – Chemie Premnitz II 2:3

Die Gastgeber verloren ihre erste Partie in der 1. Kreisklasse aufgrund der ersten Halbzeit. Diese ging mit 3:1 an die Gäste. „Wir haben zu viele leichte Fehler gemacht. Zweimal haben wir ganz dumm den Ball im Mittelfeld verloren und das wurde gleich mit Treffern bestraft“, sagte Steffen Eschholz nach der Partie. Er saß gemeinsam mit Coach Marko Falkenthal auf der Trainerbank da er sich mit Rückenproblemen plagt. Aber nicht nur er fehlte dem Team. Auch Gunnar Kitzel, René Nitschke, Karsten Bembnista, Toni Hölzer und Tobias Schmeckebier meldeten sich im Vorfeld ab.

Derart ersatzgeschwächt lief in den ersten 45 Minuten nicht viel zusammen. Dennoch erzielte Erik Wehrstädt nach feiner Einzelleistung zumindest den 1:2-Anschlusstreffer. Der Halbzeitstand lautete 1:3 aus Sicht der Brücker.

„Für die zweite Halbzeit haben wir uns einiges vorgenommen“, erklärte Steffen Eschholz. „Wir wollten das Spiel unbedingt drehen.“ Fast hätte es geklappt. Der Wiederanpfiff war kaum verklungen, da schepperte es im Kasten der Gäste. Robby Gehrke war der Torschütze zum 2:3. Die folgenden 45 Minuten gehörten den Gastgebern. Sie versäumten es aber, die zahlreichen Torchancen in Zählbares zu verwandeln. So blieb es beim unglücklichen 2:3.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.