Fußball 1.SP Brück-Premnitz II 2008/2009

1.Spieltag Saison 2008/2009 1.Kreisklasse Westhavelland

 

FSV Brück-TSV Chemie Premnitz 0:1 (0:1)

 

1.Spieltag 2008/2009

FSV Brück – TSV Chemie Premnitz II

Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportplatz, 24.08.2008, 19 Grad, 40 Zuschauer

Torfolge: 0:1 Groß (27.)

      Zur Bildergalerie

 

 

 

 

Glücklicher Auftakt in Brück !

 

Dem Spielertrainer Fehlberg bot sich an diesem ersten Spieltag der Saison 2008/2009 die Chance, seine Mannschaft von außen zu beobachten. Was er am Anfang der Partie sah, dürfte ihm nicht gefallen haben. Der Gastgeber spielte den gefälligeren Ball und kam ein ums andere Mal vor das Tor von Sascha Milde. Die ungenügende Chancenverwertung des FSV Brück, lies den TSV II diese brenzliche Phase überstehen. Erst dann legten die Premnitzer ihren Respekt ab und kamen selbst zu Möglichkeiten. Als Matthias Groß in der 27.Minute die Führung erzielte, lagen die größeren Spielanteile schon auf der Seite des TSV.Berner war es, der diese entscheidende Flanke nach innen gab, wo der Torschützenkönig der vergangenen Saison, den Tick schneller war als sein Gegenspieler, und per Innenseitenstoß dem Torsteher keine Abwehrmöglichkeit ließ. Danach konnten die gut 40 Zuschauer Chancen auf beiden Seiten bewundern, da aber keiner diese verwerten konnte, pfiff der gut leitende Unparteiische Resech die ersten, unterhaltsamen, 45 Minuten ab.

Wie sich das Bild der 2.Hälfte der ersten glich! Beste Tormöglichkeiten auf beiden Seiten !

Brück begann wiederum stark und versuchte per Kurzpassspiel die Hintermannschaft um Libero Rosenberg auszuhebeln. Dies gelang nur einige Male, dadurch entstanden aber gute bis sehr gute Chancen. Zum Glück des TSV hatten die gegnerischen Stürmer die Schußstiefel an diesem Tag zu Hause gelassen. Und wie sah es mit der Offensivabteilung der Premnitzer aus? Fehlberg ließ mit Groß nur eine Spitze auflaufen. Bemerkenswert war die Tatsache, dass sich durchaus viele und gute Möglichkeiten der frühen Entscheidung ergaben. So sollte der Betreuerstab bis zur 94.Minute zittern, ehe die ersten 3 Punkte auf dem Konto standen. Der Start war gelungen, was man nach den Vorbereitungsspielen gehofft, aber nicht erwartet hatte.

Am kommenden Sonntag trägt die Reserve des TSV Chemie Premnitz ihr erstes Heimspiel aus. Der Gegner um 15.00 Uhr wird der SV Görzke sein, der ebenfalls den ersten Spieltag erfolgreich bestreiten konnte.

Aufstellung TSV Chemie Premnitz: Milde, Rosenberg, Nehring, Huxdorff(G) (65.Ziem), Krüger, Klemmer, Kersten, Ohle, Berner(G), Rudolph(85.Aulenbach),Groß(89.Thun)

 

Sonntag, 24.08.2008
SV Kloster Lehnin II Borkheider SV 1:6 *
FSV Brück 1922 TSV Chemie Premnitz II 0:1 *
BSRK 1883 Viktoria Brandenburg 2:2 *
Rot- Weiß Netzen SV Großwudicke 4:6 *
SV Hohennauen Bor. Brandenburg 1:1 *
Mögeliner SC 1913 FC Deetz 1:4 *
SV Görzke Turbine Golzow 1:0 *
SV Schenkenberg II SV Empor Spaatz 2:2 *

 

Platz Mannschaft Sp. g u v Torverh. Differenz Punkte
1. Borkheider SV 2 2 0 0 10:4 6 6
2. FC Deetz 2 2 0 0 6:2 4 6
3. TSV Chemie Premnitz II 2 2 0 0 3:0 3 6
4. Bor. Brandenburg 2 1 1 0 5:1 4 4
5. BSRK 1883 2 1 1 0 6:3 3 4
6. Viktoria Brandenburg 2 1 1 0 5:3 2 4
7. FSV Brück 1922 2 1 0 1 1:1 0 3
8. SV Großwudicke 2 1 0 1 7:8 -1 3
9. SV Görzke 2 1 0 1 1:2 -1 3
10. SV Schenkenberg II 2 0 1 1 5:6 -1 1
11. Turbine Golzow 2 0 1 1 3:4 -1 1
12. SV Empor Spaatz 2 0 1 1 2:3 -1 1
12. SV Hohennauen 2 0 1 1 2:3 -1 1
14. Mögeliner SC 1913 2 0 1 1 4:7 -3 1
15. Rot- Weiß Netzen 2 0 0 2 4:10 -6 0
16. SV Kloster Lehnin II 2 0 0 2 2:9 -7 0

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.