11.Spieltag Stadtliga 2012/2013

Motor Rathenow lässt Federn !
Etwas überraschend musste sich Motor Rathenow am 11. Spieltag der Premnitzer Stadtmeisterschaften mit einem 2:2 zufrieden geben. In einer insgesamt hektischen Partie ging Premnitz 82 nach einem Tor von Frank Schultze in der 6.min. mit 1:0 in Führung.  Motor Rathenow wirkte schwerfällig und fand kaum ins Spiel. Trotzdem gelang Marcel Otte nach 12. min. das Tor zum 1:1 Ausgleich. Auch nach dem Seitenwechsel das gleich Bild.  Beide Mannschaften belauerten sich und warteten auf einen Fehler. Einen dieser Fehler nutzte Marcel Otte zum 2:1 für Motor Rathenow. Doch praktisch im Gegenzug erzielte Bernd Lissek das  2:2 für Premnitz 82. Bei diesem Ergebnis blieb es am Ende. Motor Rathenow muss zunächst ohne Michael Sommer auskommen der nach einem Foulspiel die  Rote Karte sah und  vorzeitig duschen konnte.
Das Team Postberg ist weiter in der Erfolgsspur. Mit 4:1 setzte sich Postberg gegen den PWCV durch. Das Ergebnis war am Ende klarere als der Spielverlauf.
Postberg sah sich meist in die Defensive gedrängt und konnte sich bei Peter Stolle im Tor bedanken das man zur Pause nicht schon weit zurück lag. Immer wieder vereitelte Stolle mit hervorragenden Reflexen den Rückstand. Als dann René Kersten kurz vor der Pause einen Konter zum 1:0 Pausenstand abschloß, war das Spiel auf den Kopf gestellt.
Auch nach dem Seitenwechsel war der PWCV keinesfalls die schlechtere Mannschaft. Nur die schlechte Chancenverwertung  und immer wieder Stolle standen dem PWCV im Wege. In der 23. min. war es dann erneut René Kersten der zum 2:0 traf. Zwar konnte Sven Franke nur eine Minute später auf 2:1 verkürzen , aber in der Schlußphase ,als der PWCV noch einmal alles nach vorn warf, wurde man noch zweimal eiskalt ausgekontert.
René Kersten mit seinem dritten Tor und Micheal Rahn stellten den 4:1 Sieg sicher.
Ohne große Mühe gewannen die Premnitzer Alten Herren gegen den 1.FC Gänseblümchen mit 7:1.
In einem einseitigen Spiel stellten die Premnitzer schon in der Anfangsphase die zeichen auf Sieg. Mario Rotter und Olaf Krause trafen in der 4. und 5. Minute. Noch vor der Pause konnte Jens Fingerhut auf 3:0 erhöhen.  Nach der pause war erneut Olaf Krause zur Stelle und es hieß 4:0 für den Favoriten. Die torreiche Schlußphase eröffnete Matthias hermann mit dem Ehrentor für den 1.FC Gänseblümchen. Dann zogen die Alten Herren noch einmal an . Dirk Reinefeldt mit einem Doppelpack (24.,26.) und Sebastian Fehlberg trafen zum zum 7:1 Endstand .
Am Freitag den 1. März findet der 12. Spieltag statt. Dann stehen sich ab 19.00 Uhr der 1.FC Gänseblümchen und Motor Rathenow gegenüber. Um 19.35 Uhr trifft das Team Postberg 98 auf Premnitz 82. Titelverteidiger Grisuten muss um 20.10 Uhr gegen den PWCV antreten.
Tabelle:
1.Grisuten                        36:11        25
2.Premnitz AH                 32:12        18
3.Motor Rathenow           28:12        17
4.Team Postberg 98       22:16        16
5.Premnitz82                    18:26        9
6.PWCV                            8:22          5
7..FC Gänseblümchen     10:55        3
Back

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.