Fußball 10.Chemie Premnitz – RW Kyritz 2011/2012

10 . Chemie Premnitz – RW Kyritz 6:1

Wiedergutmachung gelungen !

Eine Woche nach der bösen 8:0-Schlappe beim neuen Tabellenführer Schönwalde, zeigte sich der TSV Chemie Premnitz gut erholt und bezwang das Schlußlicht SV Rot Weiß Kyritz klar mit 6:1. Unter der Leitung der sehr gut leitenden Unparteiischen Sieck aus Oranienburg, legte der TSV los wie die Feuerwehr und führte nach Toren von Stuhlmacher (5. Elfmeter) und Lindemann (8. Kopfball) früh mit 2:0. Als Stuhlmacher nach 28. min. auf 3:0 erhöhen konnte, schien die Partie praktisch entschieden. Das dies nicht der Fall war, war dem Fakt geschuldet, dass die Kyritzer bis dahin selbst zwei sogenannte hundertprozentige nicht nutzen konnten. Jammrath hatte zweimal die Chance zu vollenden, scheiterte aber beim ersten Versuch an M. Krause und dann an Rotter im Premnitzer Tor. Auch so war trotz des klaren Ergebnisses nicht alles Gold was glänzt. Das Premnitzer Spiel war vor allem in der ersten Hälfte von großer Nervosität geprägt. Die Nachwehen vom letzten Spieltag waren nicht zu übersehen. So musste man in der 41. min. das 3:1 durch Jammrath hinnehmen.
Nach der Pause wurde das Spiel der Hausherren viel besser. Zunächst kam für den angeschlagenen Fingerhut Kaiser ins Spiel. Wenig später verließ auch Knoop verletzt den Platz. Seinen Platz nahm Routinier Posorski ein. Chemie bestimmte von nun klar die Szenerie.  Schönfeldt sorgte nach einem Eckball von Block in der 49. min. für die endgültige Entscheidung. Im weiteren Spielverlauf ließ vor allem Posorski beste Möglichkeiten ungenutzt. Besser machten es erneut Schönfeldt (70.) und Kaiser in der 80. min. mit dem Tor zum 6:1 Endstand. In der kommenden Woche muss der TSV Chemie Premnitz bei Fortuna Babelsberg antreten.
Rotter, Block, Weser , Krause, Fingerhut (46. Kaiser), Kremp, Gäde, Schönfeldt, Lindemann, Stuhlmacher, Knoop (50. Posorski)

 

back f2 zurück zum Saisonübersicht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.